weather-image
90 Aktive beim 16. Welseder Fünfkampf

Der Standweitsprung im Mittelpunkt

Leichtathletik (de). Der Turnverein "Jahn" Welsede hat sich mehr und mehr zu einem Verein entwickelt, in dem Sportarten, die im Laufe der Jahre fast bedeutungslos geworden sind, neu aufblühen. Beste Beispiele dafür sind Baumstammwerfen, Steinstoßen, Vollball- und Schleuderballwurf sowie Standweitsprung.

veröffentlicht am 08.11.2007 um 00:00 Uhr

Kein fliegender Mensch, sondern ein Teilnehmer beim Standweitspr

Beim kürzlich stattgefundenen 16. Welseder Fünfkampf fand der Standweitsprung besondere Beachtung. Vor allem die Zuschauer interessierten sich sehr für diese Sportart, die bis ins hohe Alter ausgeführt werden kann. Das Fünfkampfangebot wurde von etwa 90 Teilnehmern angenommen, die selbst aus größeren Entfernungen den Weg nach Welsede gefunden hatten. Heiner Bekedorf und Alfred Schwob als verantwortliche Organisatoren des sportlichen Spektakelsäußerten sich dann auch zufrieden über die Resonanz. Ihr Wunsch ist, dass das Interesse anhält und nach Möglichkeit noch zunimmt. Der Welseder Fünfkampf, stets am zweiten Sonnabend im Oktober, sollte so weiterhin eine Zukunft haben.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt