weather-image
28°
Fleischer legt Arbeit an Vereinschronik nieder – Nachfolger gesucht

Der Sparstrumpf wird enger

Fischbeck. Der Männergesangverein von 1876 (MGV) nahm im letzten Jahr zwei neue Sänger in den aktiven Dienst auf und will auch 2010 weitere Mitglieder werben. Während die 38 Übungsabende regelmäßig gut besucht waren, musste die Chorleiterin Renate Roberts bei einigen der insgesamt 15 Auftritte mit knapper Besetzung vorlieb nehmen. Gerade wenn es darauf ankomme, glänzten wichtige Sänger durch Abwesenheit, ein Zustand, der ab sofort geändert werden müsse, erklärte der Vorsitzende Hagen Bergmann. Verschiedene Vorschläge zur Verbesserung der Auftrittsaktivität wurden an diesem Abend diskutiert.

veröffentlicht am 10.03.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 01:41 Uhr

Auch in diesem Jahr erhielten die fleißigsten Sänger ein Präsent

Gut besucht war der erste „bunte Abend“ des MGV, der in der ersten Februarwoche den traditionellen Sängerball ablöste. Mit vielen Vorträgen und heiterer Stimmung passte er genau in die Faschingszeit und sprach mehr Besucher an als der letzte Ball 2009.

Einen Rückblick auf den fünften Weihnachtszauber gab Hagen Bergmann, der wieder zur Zufriedenheit der teilgenommenen Vereine auf dem Stiftsgelände stattfand und einen Obolus für die nicht so prall gefüllten Vereinskassen erwirtschaftete. Dennoch, so verkündete Kassenwart Reinhard Fricke, werde seit Jahren mehr Geld ausgegeben als eingenommen, der Sparstrumpf werde immer dünner. Noch vielleicht ein, zwei Jahre so weiter, aber dann müsse auch der MGV seine Einnahmen anpassen.

Der im vergangenen Jahr neu gewählte Schriftführer Martin Fleischer legte seine seit Jahren andauernde Arbeit für die Chronik des Männergesangvereins nieder. Ein Nachfolger konnte noch nicht gefunden werden.

Im September werde es wieder eine Vereinsfahrt geben, und wichtigster Termin im Jahr seien die Hamelner Chortage am 5. und 6. Juni, zu denen bis zu 150 Vereine erwartet werden, gab der Vorsitzende bekannt.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare