weather-image
Von der Schlachteplatte bis zum Schweinefilet im Wirsingmantel: viele verlockende Fleischvariationen

Der Spätherbst weckt die Lust auf Deftiges

Hameln(kar). Nächste Woche soll’s kälter werden, sagen die Wetterfrösche. Selbst wenn es nicht gleich friert und schneit – bei einstelligen Temperaturen wächst nicht nur die Lust, es sich zu Hause gemütlich zu machen, sondern auch der Appetit auf Deftiges. Und da gibt’s bei den Fleischereien auf dem Wochenmarkt von der Roulade bis zum Braten vieles schon fix und fertig vorbereitet.

veröffentlicht am 18.11.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 19.11.2009 um 17:03 Uhr

Spätherbst

Fix und fertig gibt’s diese Schlachteplatte für 5 Euro bei Uropa Gustav auf dem Wochenmarkt.

Von

Karin Rohr

Hameln. Nächste Woche soll’s kälter werden, sagen die Wetterfrösche. Selbst wenn es nicht gleich friert und schneit – bei einstelligen Temperaturen wächst nicht nur die Lust, es sich zu Hause gemütlich zu machen, sondern auch der Appetit auf Deftiges. Und da gibt’s bei den Fleischereien auf dem Wochenmarkt von der Roulade bis zum Braten vieles schon fix und fertig vorbereitet. 1 Kilo mit Zwiebeln gefüllter Spießbraten kostet bei Schulte 6,99 Euro. Gleich nebenan bei Uropa Gustav wird die Schlachteplatte schmackhaft gemacht: Hausmacher-Rotwurst, weißgekochtes Zwiebelmett, Pfälzer Leberwurst, Bregenwurst, ungeräucherte Knackwurst, Eisbeinsülze und Steakfleisch bekommt man appetitlich auf einer Platte angerichtet für 5 Euro. Oder wie wär’s mit fertig gewürztem Rollbraten vom Schweinenacken? 1 Kilo kostet bei Steding 4,99 Euro. Selbst würzen muss man den Schweinenacken bei Hermann Christoph: Hier kostet 1 Kilo 5 Euro. Dagegen wird der Hausfrau (oder dem Hausmann) bei Gabriele Reich von der Landfleischerei Christoph einiges an Vorbereitung abgenommen: 1 Kilo Sauerbraten nach Hausfrauenart gibt’s für 10,80 Euro. Wer Fleisch in Kombination mit vitaminreichem Kohl bevorzugt, bekommt hier mit Mett gefüllte Kohlrouladen, wahlweise aus Wirsing oder Weißkohl. Superlecker sieht das Schweinefilet aus, das mit Wirsing ummantelt und zusätzlich noch mit Bauchspeckscheiben umwickelt ist: „Das Fleisch wird schön zart, wenn man diesen Braten bei 180 Grad in den Backofen schiebt und 45 bis 60 Minuten gart“, sagt Gabriele Reich. 1 Kilo kostet 15,80 Euro.

Wer Biofleisch bevorzugt, bekommt bei der Fleischerei Matzeik Galloway-Rind, auch als Hackfleisch (1 Kilo kostet 9,90 Euro), 1 Kilo Galloway-Gulasch kostet 16 Euro.

270_008_4203672_hm2021911.jpg

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare