weather-image
19°

27 Teams bei offizieller Eröffnung der Indoor-Boulebahn in Lauenau / "Frische Brise" auf Platz zwei

Der Sieg geht an die "Fröhlichen Nachbarn"

Lauenau (nah). Drei "Fröhliche Nachbarn" haben es geschafft: Dirk Rieger, Günter Hemm und Carmen Bartsch gewannen das zweite Lauenauer Indoor-Bouleturnier gegen etliche favorisierte Gruppen aus allen Teilen der Samtgemeinde Rodenberg.

veröffentlicht am 09.05.2008 um 00:00 Uhr

0000486312.jpg

27 Mannschaften wollten sich die offizielle Einweihung der neuen Bahn im "Säge- werk" nicht entgehen lassen. Dort ruht unter langen Bohlen die gesplittete Spielfläche: Wenn die Halle nicht für große Veranstaltungen vergeben ist, müssen die Freizeitsportler mit nur wenigen Handgriffen den hölzernen Belag entfernen. Das hat der vor über einem Jahr gegründete Boule- Club Lauenau (BCL) in der dunklen Jahreszeit regelmäßig einmal wöchentlich genutzt. Dabei kam es mitunter schon zu längeren Wartezeiten, weil viele Mitglieder und auch Gäste ebenfalls die Kugeln werfen wollten. Nur eine offizielle Einweihung war der BCL bislang schuldig geblieben. Und diese organisierte Vorsitzender Rainer Wendt jetzt für etliche befreundete Gruppen. In einer langen Vorrunde konnten sich acht Mannschaften qualifizieren und traten bei einem Zwischenlauf wiederum in Gruppen an. Erst ab dem Viertelfinale wurde nach dem k.o.-System gespielt. Im Endspiel standen sich mit den "Fröhlichen Nach- barn" und der Vertretung des Shanty-Chors "Frische Brise" zwei reine "Hobbygruppen" gegenüber. Die schon etwas versierteren "Amateure" aus den ersten Vertretungen des BCL und die wiederholt erfolgsgewohnten "Peperonis" hatten das Nachsehen. Im Spiel um den dritten Platz gewannen Andreas Falius, Kai Neumann und Marvin Heilmann für den BCL. Für die "Brise"-Sänger waren Georg Reimann, Günter Kath und Peter Schumacher angetreten. Übrigens wurde den Teilnehmern im Verlauf des zweitägigen Turniers mitunter eine Menge Geduld abverlangt: Ein Spiel zwischen den Peperonis und einer Algesdorfer Gruppe dauerte allein über zwei Stunden. Auch deshalb freut sich Wendt auf die bevorstehende Freiluftsaison. Für die Fleckenmeisterschaften hat Spielleiter Willi Döpker bereits 56 Mannschaften registriert, die ab Mitte Mai auf der Bahn am Marktplatz antreten. Falls der Andrang zu groß oder das Wetter zu schlecht sein sollten, könnte dann erneut Schaumburgs bislang einzige Indoor-Boulebahn eine wichtigeRolle spielen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt