weather-image
Ferienspaßaktion: Bezuschussung von Zehnerkarten des Sonnenbrinkbades für Kinder und Jugendliche

Der Nachwuchs schwimmt günstiger

Hespe (svb). Der Gemeinderat Hespe hat einen Betrag von 1800 Euro für die vergünstigte Badekartenregelung für Kinder und Jugendliche vom zweiten bis zum 16. Lebensjahr einstimmig beschlossen. Im Rahmen der Ferienspaßaktion 2011 gab es Zehnerkarten für interessierte Jugendliche der Gemeinde für das Obernkirchener Sonnenbrinkbad zu günstigen Preisen.

veröffentlicht am 17.02.2012 um 15:30 Uhr

134 von 200 solcher Karten sind im vergangenen Jahr verkauft worden. Nun will der Rat weitere 150 Exemplare dazukaufen, sodass in diesem Jahr mehr als 200 Schwimmkarten zur Verfügung stehen, erklärte Bürgermeister Werner Vehling. Alle Ratsmitglieder standen hinter dem Vorschlag des Ausschusses für Kindergarten und Freizeit, der eine Weiterführung dieser Regelung vorsieht.

Für Kinder und Jugendliche zwischen zwei und 16 Jahren gibt es eine Zehnerkarte des Freibades für eine sogenannte Schutzgebühr von lediglich drei Euro. Bereits ab Anfang Juni können die Zehnerkarten im Gemeindebüro Hespe gekauft werden.

In Seggebruch und Nienstädt existieren derartige Rabatte bereits seit längerer Zeit. Auch in Helpsen soll der Gemeinderat eine Vergünstigung beschließen. Der Jugendausschuss hatte einen entsprechenden Beschlussvorschlag verabschiedet. Dann böten alle vier Mitgliedsgemeinden der Samtgemeinde Nienstädt ähnliche vergünstigte Konditionen für Schwimmbadkarten für Kinder und Jugendliche an.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare