weather-image
20 Modellsegelboot-Fans auf Regattakurs am Rintelner Doktorsee

Der Kapitän bleibt am Ufer zurück

Rinteln (clb). Aus Bremen, Köln, Stade, Halberstadt und aus der Rintelner Umgebung sind am vergangenen Wochenende 20 Modellboot-Kapitäne zum ersten Modelsegelboottreffen an den Doktorsee gekommen. Hans-Peter Bauch aus dem Extertal und Ralf Nasemann aus Bückeburg, beide begeisterte Modelsegelboot-Fans, waren die Initiatorendieser Veranstaltung.

veröffentlicht am 12.09.2006 um 00:00 Uhr

Ralf Nasemann und Hans-Peter Bauch (v.l.) erläutern einem intere

"Mit dieser Einladung wollten wir andere Fans die Möglichkeit geben, unsere Gewässer kennen zu lernen", erläuterte Hans-Peter Bauch, der sich mit dem Hobby Modellbooten bereits seit 40 Jahren beschäftigt. Das Wetter am Wochenende war geradezu optimal für die Modellboot-Kapitäne. Viel Sonne, dabei nicht zu windig, freute sich Ralf Nasemann: "Kein Boot ist gekentert." Die teilweise maßstabsgetreu nachgebauten Segler aller Klassen waren gleichzeitig auch eine Attraktion für die Gäste auf dem Campingplatz. "Ein Mann, dessen Hobby Modellsegelflugzeuge sind, hat fast den ganzen Sonnabend mit uns verbracht", schilderte Hans-Peter Bauch. Modellsegelboote sind kein ganz billiges Hobby. Unter hundert Euro gebe es kein gutes Boot und nach oben sei die Skala bis in den Tausender-Bereich offen. "Daher ist es auch sehr ärgerlich, wenn ein Boot sinkt und möglicherweise sogar ein Totalverlust ist", erklärte Nasemann. "Doch das Doktorsee-Team hat uns nicht nur den Bootssteg für das Wochenende zur Verfügung gestellt, sondern uns auch im Notfall gestattet, ein Tretboot zu benutzen, falls etwas Unvorhergesehenes passieren sollte." Per Fernsteuerung werden die Boote vom Steg oder Ufer aus gelenkt. Sogar einige Kilometer weit reicht eine solche Fernsteuerung. Das mache auch die Faszination des Hobby aus, so Nasemann: "Wir stehen am Ufer, während unsere Boote den See erkunden."

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare