weather-image
St.-Patrick's-Stimmung im Minchen / Orgel liefert erst Schall, dann Rauch

Der heißen Bluesnacht kann die Hammond nichts entgegensetzen

Rocken das Minchen: Olli Schröder (v.l.), George Kochbeck und White Man Molle. Foto: jp Bückeburg (jp). Wahrhaft höllisch gute Stimmung herrschte zum Abschluss der St.-Patrick's-Week im Minchen. Traditionell wurde der Ausklang der irischen Woche mit einem hochklassigen Livekonzert gefeiert. Als Höhepunkt der "fünften Jahreszeit im Minchen" zogen Blues-Spezialist White Man Molle und seine Band "Molles Tough Cocktail" alle Register ihres Könnens.

veröffentlicht am 21.03.2007 um 00:00 Uhr

0000443653-gross.jpg

Dabei hatten sich die Musiker für diesen Abend mit George Kochbeck einen der profiliertesten Keyboarder Deutschlands als Gast auf die Bühne geholt, der im perfekten Zusammenspiel mit den Molle-Mannen für restlose Begeisterung im bis auf den letzten Platz besetzten Minchen sorgte. Das Aufeinandertreffen des kleinen Blues-Papstes mit der Fransenjacke und dem Westener-Hut und des hochkarätigen Keyboard-Masterminds, einst in den 1980ern mit Band "Georgie Red" unterwegs, inzwischen vielbeschäftigter Filmmusiken-Komponist und Bandleader und seit 2003 mit "Frühstyxradio"-Anneliese Sabine Bulthaup verheiratet, erwies sich als fulminanter musikalischer Glücksfall für das Minchen. Die Begeisterung hätte jedoch zu fortgeschrittener Stunde um ein Haar einen ganz empfindlichen Dämpfer erhalten. Just bei der Ballade "I'm an Indian" verabschiedete sich die Hammond-Orgel, auf der der musikalische Stargast bis dahin so virtuos mitgespielt hatte, mit einem äußerst unangenehmen Geruch nach verschmorter Elektronik. Wie gut, wenn man aber auch im Publikum Mitmusiker weiß, auf die man sich verlassen kann. Die prompte Rettung nahte in Gestalt von Skyliner-Keyboarder Didi Möller, der binnen Sekunden aus dem Kofferraum seines Kraftfahrzeugs ein Korg-Triton-Keyboard hervorzauberte, so dass die Band inklusive George Kochbeck nach nur wenigen Minuten ihren Gig fortsetzen konnte.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt