weather-image
23°
×

Siegesmund-Truppe beim Tabellendreizehnten TuS Altwarmbüchen

Der Haster Rückraum muss mehr an Verantwortungübernehmen

Handball (hga). Zum zweiten Mal in Folge muss die SG Hohnhorst-Haste in der Oberliga reisen, diesmal zum TuS Altwarmbüchen.

veröffentlicht am 26.04.2008 um 00:00 Uhr

Die Gastgeber sind als Tabellendreizehnter am unteren Ende der Tabelle platziert, spielerisch sind die Gastgeber sicher keine Offenbarung. Worauf sich die SG einstellen muss, ist eine Mannschaft, die ihre Chanceüber den Kampf suchen wird. Für die SG Hohnhorst-Haste brachte das vergangene Wochenende nicht nur eine 27:31-Niederlage beim MTV Vorsfelde mit sich, sondern auch das Zurückfallen auf den fünften Tabellenplatz. Damit ist die SG aus dem Rennen um die Meisterschaft herausgefallen, vier Punkte Abstand zum aktuellen Tabellenführer TV Jahn Duderstadt scheinen nicht mehr aufholbar. Der zweite Platz ist drei Punkte entfernt und durchaus in Reichweite, schließlich hat auch die Ligakonkurrenz noch schwere Aufgaben vor sich. Wenn dieses Ziel erreicht werden soll, muss allerdings in Altwarmbüchen gewonnen werden. Das passt gut in die momentane Agenda der SG, die Mannschaft hat nach der Pleite in Vorsfelde einiges gut zu machen. SG-Coach Marc Siegesmund erwartet in Altwarmbüchen ein anderes Auftreten der gesamten Mannschaft, insbesondere müssen die erfahrenen Spieler mit einer entsprechenden Einstellung den jüngeren vorangehen. "Es geht darum, dass der Rückraum deutlich mehr Verantwortung übernimmt und mehr Druck auf die Abwehr macht", formuliert der Coach seine Anforderung. Hoffnung macht der SG die Aussicht auf eine Rückkehr des verletzten Christian Höflich in die Abwehr, hinter Tim Kirchmann steht weiter ein dickes Fragezeichen. Anwurf: Sonnabend, 16.00 Uhr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt