weather-image
12°
Neu: Sonntagsbühne an der Paschenburg

Der "Garten" gibt auf - und macht doch weiter!

Rinteln (ur). Das so erfolgreiche Zauberbergfest im "Garten der geliebten Steine" an der Paschenburg hat den Bildhauer und Installationskünstler Peter Lechelt ermuntert, auch in den kommenden Wochen im kleineren Rahmen Programme anzubieten.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 14:27 Uhr

Michael Kluwe sorgt auf der Sonntagsbühne für "Chill-Out-Music"

"Schließlich müssen wir uns ja mit unserem Projekt von diesem Ort verabschieden - wollen aber unbedingt an anderer Stelle, und das möglichst im Schaumburger Land, weitermachen", verweist Lechelt auf die künftigen Perspektiven seiner Arbeit. "Bis dahin wollen wir uns auch als regionale Marke für ungewöhnliche Musik und Kleinkunst entwickeln - und deshalb werden wir bis in den späten Herbst hinein immer wieder eine Sonntagsbühne als Forum anbieten." Dabei gehe es nicht um Besucherrekorde, sondern um einen lebendigen kleinen Markt der Möglichkeiten, auf dem sich heimische Musiker und Darsteller einem interessierten Publikum stellen können. Verschiedene Künstler hätten ihm schon ihre Bereitschaft zum Mitmachen signalisiert - und dieses Angebot wolle man dann auch an dem neuen Ort weiterführen, nachdem derzeit immer noch gesucht wird. Zum Auftakt der neuen Veranstaltungsreihe zeigt sich am kommenden Sonntag, 26. August, der vielseitige Musiker Michael Kluwe aus Rinteln von seiner jazzig-groovenden Seite. "Micha" präsentiert ab 14 Uhr sein neues Projekt "Luna Mar", bei dem sich Elemente aus Jazz, Soul, Funk und House mit Weltmusik zu einer klangvollen Mixtour verbinden, die zum Tanzen und Entspannen gleichermaßen einlädt: dabei setzt Kluwe Klavier und Gitarre ebenso ein wie ein Feuerwerk an Bläser-Samples aus dem Keyboard - "mit Beats, die in den Bauch gehen". Grundsätzlich ist bei der Sonntagsbühne kein Eintritt vorgesehen, doch um Beiträge "in den Hut" zur Finanzierung der Kosten wird gebeten. Kontakt: Wer sich dieser Herausforderung als Künstler stellen mag: Lechelt nimmt als Koordinator Programmangebote unter (05152) 954611 entgegen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare