weather-image
Zwei Männer erkundigen sich nach Kindern

Der "Familienbund" als neuer Trick?

Rinteln/Espelkamp (rd). Eine Anwohnerin des Rintelner Tannenweges ist gestern gegen 16 Uhr von zwei jungen Männern angesprochen worden. Diese hätten sich bei ihr erkundigt, wo Familien mit Kindern wohnen. Als Begründung gaben sie an, dass sie vom Familienbund kämen - den es jedoch nicht gibt. Daraufhin hat die Frau die Polizei kontaktiert. Die Männer hatten gegeelte Haare, waren mit schwarzen Anzügen und Ledermänteln bekleidet.

veröffentlicht am 15.02.2008 um 00:00 Uhr

Einenähnlichen Vorfall hat es im Bereich Espelkamp gegeben: Zwei junge Männer sind dort zurzeit unterwegs und versuchen, mittels eines Tricks in Wohnungen zu gelangen. Die Verdächtigen versuchten am Mittwochvormittag gegen 11 Uhr, in ein Haus an der Lessingstraße zu gelangen. Sie gaben dem Hausbewohner gegenüber an, von einer Drogenselbsthilfegruppe zu kommen und eine Fragebogenaktion durchzuführen. Als sie hierzu in aufdringlicher Form das Haus betreten wollten, wurde ihnen der Zutritt verwehrt und die Polizei alarmiert. Der Haupttäter und Wortführer ist zwischen 20 und 22 Jahre alt und vermutlich türkischer Herkunft. Er hat kurze schwarze Haare und war hell bekleidet. Auffällig war, dass er sehr schnell und akzentfrei hochdeutsch sprach. Der zweite Täter ist vermutlich deutscher Herkunft. Er ist etwa 18 bis 20 Jahre alt, trug dunkle Kleidung und ein schräg sitzendes Basecap. Beide waren zwischen 1,70 und 1,76 Meter groß. Die Polizei warnt jetzt vor dem Einlassen fremder Personen in Wohnungen und Häuser. Sollte dies unumgänglich sein, rät sie, sich immer den Ausweis vorzeigen zu lassen bzw. im Zweifelsfall die Polizei anrufen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt