weather-image
17°

Mit Peugeots 3008 HYbrid4 ist permanentes Sparen kein Hexenwerk

Der Diesel-Hybrid nimmt Fahrt auf

veröffentlicht am 12.01.2013 um 00:00 Uhr

270_008_6091043_mob_1201_Peugeot_3008_asp_02.jpg

Autor:

Burkhard Assmus

Bivalent, elektrisch, mit Solarantrieb oder als Benzin-Hybrid: Moderne Antriebssysteme, die den Kraftstoffverbrauch senken, sind keine Seltenheit mehr. Peugeot sorgt mit dem 3008 HYbrid4 jetzt für einen weiteren Quantensprung, denn dieses Modell – noch dazu mit Allradantrieb ausgestattet – ist der erste Diesel-Hybrid und macht traumhaft niedrige Verbräuche bis 3,5 Liter pro 100 Kilometer möglich. Das ist ohne Frage toll. Doch vor dem Sparkurs steht die Investition: Die Preisliste beginnt erst bei 34 150 Euro.

1995 der erste Serien-Kleinwagen mit Elektroantrieb, 2000 der erste Serien-Diesel mit Rußpartikelfiltersystem, 2010 der erste vollwertige Serien-Viersitzer mit Elektromotor – und nun der erste in Serie gefertigte Full-Hybrid-Diesel der Welt. Nach 106 Électric, 607 2.2 HDi FAP und i0n hat Peugeot mit dem 3008 HYbrid4 ein neues, möglicherweise auch richtungsweisendes Kapitel der Mobilität aufgeschlagen. Als erster Automobilhersteller überhaupt ist es der französischen Traditionsmarke gelungen, einen sparsamen Selbstzünder mit Direkteinspritzung und emissionsfreiem Elektromotor zu einem effizienten Antrieb zu verbinden. Die Kombination des Dieseldirekteinspritzers 2.0 HDi FAP mit 120 kW (163 PS) und einem drehmomentstarken Elektromotor mit maximal 27 kW (37 PS) beschert dem neuen Modell überragende Verbrauchs- und Leistungswerte. „Der Mittelklasse-Crossover bildet so eine neue automobile Synthese, die Umweltansprüche und Fahrspaß in einmaliger Form verbindet“, ist sich Peugeot sicher.

Von außen unspektakulär und auch im Innenraum nicht unbedingt ein Design-Highlight, kann der 3008 mit seinen Fahrleistungen auftrumpfen. Das maximale Drehmoment der Motoren beträgt kombiniert gewaltige 450 Newtonmeter, die Gesamtleistung 147 kW (200 PS). Bedeutet: Der HYbrid4 ist zwar keine Rennsemmel, aber das Vorankommen mehr als standesgemäß. Durch kontinuierliche Verbesserung des Systems seit seiner Markteinführung 2011 konnte der Verbrauch laut EU-Testzyklus auf jetzt 3,5 beziehungsweise 3,8 Liter pro 100 Kilometer gesenkt werden, was einer CO2-Emission von nur noch 91 beziehungsweise 99 Gramm entspricht (weitere Einsparung von 8 Gramm CO2 pro Kilometer seit Markteinführung). Damit erreicht der 3008 HYbrid4 Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte, die im EU-Testzyklus rund 35 Prozent unter denen von Fahrzeugen mit vergleichbarer Leistung liegen.

Das revolutionäre Zusammenspiel von Diesel- und Elektromotor sieht man dem 3008 HYbrid4 nicht an.

Ein Novum ist die Antriebsart. Der Zweiliter-Dieselmotor treibt die Vorderachse an, der im Heck platzierte Elektromotor die Hinterachse. Auf diese Weise verfügt die Hybrid-Variante des mehrfach ausgezeichneten Lifestylemobils über einen Antrieb an beiden Achsen sowie – bei Bedarf – über alle vier Räder.

Wer es spielerisch mag, kann sich die Durchschnittsverbräuche im Multidisplay anzeigen lassen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?