weather-image
31°
×

Amtsenthebung: Zeugen widersprechen sich

Der Coup ist schlecht eingefädelt

Seit zwei Jahren und zehn Monaten werden die Mainstream-Medien nicht müde, ihre Konsumenten mit der sofortigen, alsbaldigen oder demnächst stattfindenden Absetzung von US-Präsident Donald Trump zu ergötzen. Ja, wenn es nach ihnen ginge. Geht es aber nicht.

veröffentlicht am 13.12.2019 um 18:16 Uhr

Autor:

Zu: „Schlüsselzeuge belastet Trump schwer“, vom 21. November

Im Fall der Amtsabsetzung, der via New York Times, CNN und auch ARD über uns kam, ist der Anlass, dass sich Trump nicht nur wieder einmal daneben benommen hat, sondern ein ausländisches Staatsoberhaupt erpresst und in den jetzt anstehenden Präsidentenwahlkampf 2020 ungesetzlich eingegriffen hat. Da sind sich die Medien ganz sicher, denn ein Whistle Blower aus einem der 19 US-Geheimdienste hat es ihnen gepfiffen. Es gibt nur mehrere Probleme: Viele Zeugen widersprachen sich vor dem Geheimdienstauschuss in ihren Aussagen. Der US-Botschafter konnte sich in der öffentlichen Anhörung an vieles nicht erinnern. „Würden Sie ein Auto von Herrn Sundland kaufen?“ Und: Wie wollen die Demokraten den Nachweis führen? Gibt es Gesprächstonbänder, die Aufschluss geben könnten über des Präsidenten Schuld oder Unschuld? Ohne Beweise stehen die Aussagen der Zeugen gegen das Wort des US-Präsidenten! Die US-Demokraten wissen sehr wohl, dass es nicht genügen wird, nur mit dem Finger auf Trump zu zeigen. Wieder einmal will die Opposition Trump aus dem Weißen Haus jagen – selbstverständlich ohne Wahlen. Doch der Coup ist so schlecht eingefädelt, dass er auf seine Verursacher zurückfallen könnte.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt