weather-image
20°
Rat und Verwaltung in Porta Westfalica mit eigener Band / Böhme am Schlagzeug

Der Bürgermeister und sein Erster Beigeordneter rocken das Rathaus

Andere Saiten aufgezogen: In der Portaner Rathausband zupfen Karl-Wilfried Pultke (rechts) und Jürgen Assmann Bass und Gitarre, Erster Beigeordneter Kai Abruszat spielt Keyboard, Bürgermeister Stephan Böhme Schlagzeug. Foto: ly Porta Westfalica (ly). Porta Westfalica gibt den Ton an: Als einzige Kommune weit und breit hat die Stadt an der Westfälischen Pforte eine eigene Rathausband. Am Schlagzeug sitzt Bürgermeister Stephan Böhme höchstselbst, Keyboard spielt der Erste Beigeordnete Kai Abruszat. Vor kurzem war Premiere.

veröffentlicht am 27.10.2006 um 00:00 Uhr

0000429236-gross.jpg

Und was für eine! Jeden Ton haben die vier Hobby-Musiker zwar nicht getroffen. Macht aber auch nix, dafür hat die Portaner Rathausband ihr Publikum beim ersten Auftritt im Sturm erobert. Zwischendurch und zum Schluss gab's "standing ovations", wie der Amerikaner sagt. Stehapplaus. Apropos Amerikaner: Zu den Zuhörern gehörte auch eine Delegation aus der Partnerstadt Waterloo/Illinois, die jene Premiere gewiss als bleibenden Eindruck mit zurück über den großen Teich nahm. Was diese Portaner doch für einen coolen Bürgermeister haben, so wird man nach der Heimkehr berichtet haben. Schwingt erst eine Rede, schwingt sich danach hinter sein Schlagzeug, nächste Rede, wieder Schlagzeug. Respekt. Oder wie man in Waterloo sagt: Respect. Vielseitig sind die vier. Zweisprachig obendrein. Und sie zeigen keine Scheu vor großen Namen. Los ging's mit "Über den Wolken" von Reinhard Mey, danach folgten mit "Country Roads" (John Denver), "Heart of Gould" (Neil Young) und "Ich war noch niemals in New York" (Udo Jürgens) drei Songs, die ebenfalls als unsterblich gelten. Als ruhender Pol der Band gilt Stephan Böhme. Kenner erinnert der Bürgermeister an den späten Ringo Starr, legendärer Schlagzeuger der famosen Beatles. Kai Abruszat (Keyboard, Gesang), Erster Beigeordneter in der Verwaltung und Leiter der Chorgemeinschaft Porta Westfalica, kommt mit seiner Stimme erwartungsgemäß ziemlich hoch auf der Tonleiter. Jürgen Assmann (Gitarre, Mundharmonika, Gesang), Vorsitzender des Personalrats, kann und will seine Wurzeln nicht verleugnen, die in Rock 'n' Roll sowie Country- und Westernmusik liegen. Karl-Wilfried "Karlo" Pultke schließlich, Ratsherr und stellvertretender Chef der Gesamtschule, zupft den Bass wie aus dem Lehrbuch. Zum Repertoire der Combo gehören mittlerweile zehn Stücke. Nicht Eingeweihte vermuten in der Rathausband Zündstoff, weil die Mitglieder abseits der Bühne zum Teil unterschiedliche Interessen verfolgen. Doch erstens wird beides strikt getrennt, zweitens nimmt Musik dem Alltag die Schärfe. "Wenn man zusammen musiziert, wird das, was man manchmal ausfechten muss, nie persönlich", betont der Bürgermeister.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare