weather-image
14°
SC Deckbergen-Schaumburg beim TSV Eintracht Bückeberge

Der Ausfall von Nils Baule droht

Kreisliga (seb). Der TSV Eintracht Bückeberge ist zum Siegen verdammt. Nach vier Spieltagen weisen die Mannen von Trainer Michael Schmidt nur zwei magere Pünktchen auf. Gegner am Sonntag auf heimischen Geläuf ist der SC Deckbergen-Schaumburg.

veröffentlicht am 07.09.2007 um 00:00 Uhr

Die Eintracht bestimmte die Partie beim SV Engern, agierte aber entweder zuüberhastet im Torabschluss oder dem letzten Pass fehlte es an der Genauigkeit. "Auch mit neun Mann hatten wir noch zwei Konterchancen zum Siegtreffer", ärgert sich Schmidt über die zwei verschenkten Zähler. Gegen den SC muss nun ein Dreier her, aber die Gäste sind der Angstgegner der Eintracht. "Der SC liegt uns nicht, fast immer sehen wir schlecht aus. Das muss sich diesmal ändern. Wir haben uns spielerisch weiter entwickelt, müssen hohes Tempo gehen", weiß Michael Schmidt, der auf Kristof Köritz verzichten muss. Zudem sind Jan Gebühr, Daniel Tautz, Michael Schulz und Lars Fahlbusch angeschlagen. Auch der SC Deckbergen-Schaumburg kommt immer besser in Tritt. Gegen die VfL-Reserve gab es den ersten Saisonsieg. Trainer Wilhelm Sieker sah eine super erste Halbzeit seines Teams: "Da hat die Mannschaft richtig Feuer gehabt und gut kombiniert. In Halbzeit zwei haben uns die Gegentore etwas verunsichert. Aber wir können mit jedem Gegner mithalten." Jetzt heißt es nachlegen beim SC. Die Zielsetzung beim TSV Bückeberge ist eindeutig. "Wir fahren dorthin, um etwas zu holen. Schön wäre ein weiterer Dreier", stellt Sieker klar. Aber ein wichtiger Mann droht auszufallen. Nils Baule entwickelte sich in den ersten Spielen zu einer festen Größe und überzeugte mit Lauffreudigkeit, Kampfkraft und strahlte zudem noch Torgefahr aus. "Er ist auf den Arm gefallen und hat Probleme", erklärt Sieker.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare