weather-image
VfL Bad Nenndorf zu Gast bei der HSG Laatzen-Rethen

Der Angriff ist Hinzes Problemkind

Handball (hga). Der VfL Bad Nenndorf ist in der Landesliga gefordert, seine Ambitionen auf den sportlichen Klassenerhalt bei der HSG Laatzen-Rethen unter Beweis zu stellen.

veröffentlicht am 15.02.2008 um 00:00 Uhr

Nach der beschlossenen Fusion mit der HSG Schaumburg Nord ist die Lage zwiespältig, verpasst die HSG den Aufstieg in die Verbandsliga, müsste die dann der HSG eingegliederte Mannschaft in der WSL-Oberliga gemeldet werden. Auf die Abstiegsregelung hätte diese Situation keinen Einfluss, es bliebe bei zwei Regelabsteigern. Die Gastgeber selbst sind ebenfalls vom Abstieg bedroht und auf jeden Punkt angewiesen, so das auf den VfL Bad Nenndorf ein hartes Stück Arbeit wartet. Das gilt in besonderem Maße für den Angriff, bei dem sich das Problem der Chancenverwertung durch die gesamte bisherige Saison zieht. Das Team von Trainer Rainer Hinze erspielt sich eine Fülle von guten Wurfgelegenheiten, ist aber im Abschluss nicht konzentriert genug und vergibt beste Möglichkeiten in Reihe. Mit seinem Abwehrverband war VfL-Coach Rainer Hinze in den vergangenen Wochen in der Regel zufrieden. Die Frage wird sein, mit welchem Kader der VfL in Laatzen antritt. Gerade in der jüngeren Vergangenheit fehlten immer wieder Leistungsträger, so steht hinter Holger Bartels und Michael Peters ein Fragezeichen, Christoph Kleine fällt erkrankt aus. Anwurf: Sonnabend, 16 Uhr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt