weather-image
23°
MTV Obernkirchen im Pokal beim MTV Großenheidorn II

Der Angriff ist eingespielt, aber in der Defensive drückt der Schuh

Handball (seb). Mit einem neuen Gesicht startet der MTV Obernkirchen in die neue Oberliga-Saison. Das erste Pflichtspiel bestreitet der MTVO im HVN-Pokal am Freitag um 20 Uhr bei der Reserve des MTV Großenheidorn.

veröffentlicht am 24.08.2006 um 00:00 Uhr

Stefan Bergmann (l.) spielt wieder in der ersten Mannschaft des

MTVO-Manager Michael Eisenhauer hatte in der Sommerpause viel Arbeit vor sich, denn er musste einen neuen Kader zusammen stellen. Dabei verzichtete der Obernkirchener Manager auf spektakuläre Neuverpflichtungen, sondern setzte auf mannschaftliche Geschlossenheit. Acht Neuzugänge stehen im Kader und ersetzen die sieben Abgänge. Neu im MTVO-Kader sind Volker Hoffmann (Torwart, HSG Schaumburg Nord), Jörg Dubbert, Sascha Jovanovski (beide HSG Augustdorf), Ruwen Theis (TuS Sennelager), Kai Freese (Neusser HV), Abdelaziz Boutaba (SG Hohnhorst-Haste) und aus der eigenen Reserve Stefan Bergmann und Jan Krüger. Als neuer Trainer wurde Frank Dreier verpflichtet. Der neue Coach kommt aus Bad Salzuflen und trainierte zuletzt den Frauen-Regionalligisten SG Knetterheide. In den Testspielen konnte die Dreier-Truppe im Angriffüberzeugen. "Es gab kaum ein Spiel, in dem wir weniger als 30 Tore erzielt haben", freute sich Michael Eisenhauer, "nur die Defensive war löchrig. Wir haben daran gearbeitet und einige Varianten in der Deckungsformation einstudiert. Wir nehmen den WSL-Oberligisten nicht auf die leichte Schulter und peilen den Einzug in die nächste Runde an", versichert der Manager. Der MTVO muss auf Kai Freese verzichten. Der Neuzugang laboriert an einer Sehnenverletzung in der Hand, wird aber zum ersten Punktspiel wieder fit sein.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare