weather-image
×

Sozialverband Todenmann bestätigt Führungsspitze im Amt / Ehrenvorsitzender ist Goldjubilar

Der alte Vorstand ist auch der neue Vorstand

Todenmann (who). Der Sozialverband Deutschland ist mit 71 Mitgliedern eine starke Gruppierung innerhalb der Dorfgemeinschaft vo n Todenmann. Dass der Ortsverband seinen kompletten Vorstand zur Jahreshauptversammlung wiedergewählt hat, zeigt: Auch nach innen stimmt es, und die Mitglieder haben großes Vertrauen in ihre Führungsspitze.

veröffentlicht am 11.03.2008 um 00:00 Uhr

Neben dem 1. Vorsitzenden Erwin Brandt gehören zum geschäftsführenden Vorstand: Margrit Barkhausen, 2. Vorsitzende, Christel Brandt, Schriftführerin, sowie Renate Luft, Kassiererin. Der Vorstand wird ergänzt durch die Beisitzer Karin Bradt und Ingrid Ebeling. Heinrich Bredemeier als Vertreter des Kreisvorstandesübernahm die Ehrung langjähriger Mitglieder. Seit über 50 Jahren gehört der Ehrenvorsitzende des Ortsverbandes Todenmann, Heinz Krentler, zum früheren Reichsbund und heutigen Sozialverband Deutschland. Über 35 Jahre hatte er im Vorstand mitgewirkt. Neben dem Goldjubilar zeichnet Bredemeier Manfred und Renate Luft für ihre über zehnjährige Treue zum Sozialverband aus. Die fünftägige Fahrt mit 33 Teilnehmern nach Dresden ist die größte Unternehmung des Ortsverbandes Todenmann im vergangenen Jahr gewesen. Darüber hinaus ging es auf Heidetour nach Soltau und zum Strohverarbeitungs-Museum in Twistringen. Für 2008 hat die Gruppe unter anderem Rundfahrten im Spreewald auf dem Programm, wenn es vom 26. bis 29. Mai in die Lausitz geht.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt