weather-image
25°
Gute Stimmung im Frauenchor des Bergmusikvereins

Der alte ist auch wieder der neue Vorstand

OSTERWALD. „Der Höhepunkt in 2017 war ganz klar das Konzert mit dem MGV Idensen von 1896 in der im zwölften Jahrhundert erbauten Sigwardskirche in Idensen bei Wunstorf.

veröffentlicht am 15.05.2018 um 11:52 Uhr

Der Vorstand mit Chorleiterin und allen anwesenden geehrten Mitgliedern. Foto: Bergmusikverein Osterwald/PR

Ein perfekter Rahmen für ein facettenreiches Programm beider Chöre“, so die Vorsitzende Cornelia Valentin in ihrem Jahresrückblick. Obwohl mehrere Sängerinnen krankheitsbedingt kürzer treten mussten, hat der Chor viel erreicht. Chorleiterin Dorle Bruns dankte allen Sängerinnen für ihren Einsatz und ihre Motivation.

Bei Geburtstagen und goldenen Hochzeiten konnten sich Jubilare und Gäste vom guten Klangbild des Chores überzeugen. Örtliche Veranstaltungen zu unterstützen ist für die Sängerinnen eine Selbstverständlichkeit wie beispielsweise beim Weinfest, Vereinsschießen und Jubiläum des Schützenvereines und Singen am Volkstrauertag. Eine schöne Tradition ist seit vielen Jahren der Adventsgottesdienst für die BewohnerInnen des Emil-Isermeyer-Hauses.

Bei den anstehenden Neuwahlen traten alle Vorstandsmitglieder wieder an und so ist der alte auch gleichzeitig der neue Vorstand: Vorsitzende Cornelia Valentin, ihre Stellvertreterin Hannelore Brandes, Schatzmeisterin Heike Masuhr und Schriftführerin Karin Kotschate. Der erweiterte Vorstand wird ergänzt durch Beisitzerin Gertrud Büsch und dem Festausschuss mit Sabine Wolff sowie Angela Sander.

Zahlreiche Ehrungen standen an. Die beiden Vorsitzenden überreichten Ursula Schiborr für 50 Jahre Singen im Bergmusikverein die Urkunde des Deutschen Chorverbandes nebst goldener Ehrennadel. Für 40 Jahre Mitgliedschaft konnte die ehemalige Vorsitzende Barbara Müßigbrodt, jetzt wohnhaft in Hamburg, geehrt werden und für 45 Jahre aktives Singen die jetzige Vorsitzende Cornelia Valentin. 13 Sängerinnen sind schon seit 25 Jahre im Chor: Gerda Bennecke, Inge Brakemeier, Rosi Breves, Elisabeth Brockmann, Traute Budner, Gertrud Büsch, Angelika Dannenbaum, Ingeborg Hoffmann, Angela Sander, Barbara Schiemenz, Marita Stegemann, Marianne Wolters, Hannelore Ziron, denen mit Urkunden und Ehrennadeln des Niedersächsischen Chorverbandes gedankt wurde. Schließlich gab es noch für 10 Jahre die bronzene Ehrennadel für Heide Friedrich.

Chorleiterin Dorle Bruns dankte die Vorsitzende Cornelia Valentin mit Rose und einem Präsent für 15 Jahre Chorleitung. Da kann man nur sagen: Kinder, wo ist die Zeit geblieben…

2018 singt der Chor im Konfirmationsgottesdienst und wirkt im Rahmen des Bürgerfestes zum 45. Geburtstag des Fleckens Salzhemmendorf am 26. Mai im Naturerlebnisbad Lauenstein mit. Am 23. Juni nimmt der Chor an einem Frauenchortag der ChorRegion West des Niedersächsischen Chorverbandes im Faguswerk Alfeld teil – ergänzt mit einer Ausstellung weiblicher Künstler unter dem Motto „Das ist Frauensache“. Und am 15. September laden die Sängerinnen anlässlich des 25 -jährigen Jubiläums des Frauenchores mit befreundeten Chören in die Christuskirche in Osterwald zu einer musikalischen Weltreise ein. Begleitend und zur intensiven Vorbereitung wird es einen Workshop Stimmbildung unter Anleitung einer professionellen Gesangs- und Stimmbildungspädagogin geben. Darüber hinaus werden die Sängerinnen am 22. September beim Osterwalder Bergfest mit einem Stand vertreten sein.

Im Jahr 2019 begeht der Bergmusikverein sein 130- jähriges Jubiläum.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare