weather-image
28°
Letzter Besuch im Bildungsschloss AEG

Der Adel dankt ab

Hameln. Das Motto des diesjährigen Abiturjahrgangs des Albert-Einstein-Gymnasiums – der Adel dankt ab – nutzten die Abiturienten Moritz Blumenthal und Henrik Fisser in ihrer Rede, um ihren „letzten Besuch im Bildungsschloss“ zu würdigen.

veröffentlicht am 27.06.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 08:21 Uhr

270_008_6433661_wvh_2706_AEG_IMG_3451.jpg

Das Motiv der Verantwortung, die diese Generation für unsere Gesellschaft übernehmen will und muss, nahmen der Schulleiter Wolfgang Weber und Ratsherr Meyer-Bergmann auf. Weber beschrieb die sehr gut bewältigte Arbeit der Schule und der Schüler – 23 Abiturienten haben eine Eins vor dem Komma. Das Albert-Einstein-Gymnasium wird wieder den Landesdurchschnitt unterbieten. Zwei Schüler, Tobias Härtel und Moritz Blumenthal, erzielten die Traumnote 1,0. Die gute Arbeit des Kollegiums werde auch durch die hohen Anmeldezahlen gewürdigt. Auch die Stadt Hameln als Schulträgerin wolle weiter massiv in das Schulzentrum Nord investieren und so die Qualität der schulischen Arbeit von IGS und AEG auch weiterhin sicherstellen. Herr Meyer-Bergmann überbrachte Glückwünsche des Rates der Stadt und würdigte die schulische Arbeit, zu der die Stadt ihren Beitrag leisten will. „Der Sparzwang ist Geschichte.“ Das Schulzentrum Nord soll in seiner Vielfältigkeit weiterhin zeitgemäß ausgebaut werden.

Die Vertreter des 11. Jahrgangs, Galina Kaiser und Jannis Atapattu, bedauerten die Lücke, die dieser Jahrgang hinterlassen werde. „Der Adel tritt ab und hofft auf eine würdige Nachfolge“, lautete ihr Statement, das sie auch auf die Lehrerschaft anwendeten. Mit den Lehrern Becker und Kohrs verließen „treue Gefährten das Adelshaus“. Für herausragende schulische Leistungen wurden folgende Schülerinnen und Schüler mit Urkunden, Preisen und Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Gesellschaften ausgezeichnet: Tobias Härtel, Moritz Blumenthal, Jonas Rudsinske, Tim Rieseberg, Sandra Nay und Rebecca Rogoll (beste Gesamtleistungen), Tobias Härtel (Scheffelpreis für das Fach Deutsch), Tim Rieseberg (Preis der Gesellschaft Deutscher Chemiker), Kati Hedemann und Wiebke Vorpahl (Fénelon-Preis für Französisch und Urkunden der Stadt Hameln), Jonas Rudsinske (Latein), Moritz Blumenthal, Tim Rieseberg, Linda Thielke, Caroline Finke und Benny Lauterbach (Preise der Deutschen Physikalischen Gesellschaft), Moritz Blumenthal und Tobias Härtel (Preise der Deutschen Mathematiker-Vereinigung). Michael Bissel erhielt das Excellence-Label CertiLingua mit Glückwünschen der Kultusministerin. Michael Bissel, Thea Tiedemann, Joela Garbers, Swaantje Jacobs und Sushma Rodda durften ihr Wirtschaftsenglisch-Zertifikat in Empfang nehmen. Für den Förderverein überreichte Herr Dr. A. Hedemann Buchpreise. Musikalisch begleitet wurde die Entlassungsfeier vom Orchester unter Frau Dörner und einem Beitrag von den Abiturienten Fabian Behling, Federico und Riccardo Erdmann, Kati Hedemann und Jonas Rudsinske.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare