weather-image

Deppmeyer hält Nordseepipeline für "illusorisch"

Der heimische Landtagsabgeordnete Otto Deppmeyer hat eine Nordseepipeline als illusorisch bezeichnet, um die Werra-Weser-Versalzung zu beenden. Das teilte er nach einem Treffen von CDU-Landtagsabgeordneten Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen mit. Sie erörterten mit Umweltexperten und Weser-Anrainern Perspektiven, um einen guten ökologischen Zustand der Gewässer im Rahmen der Zeitvorgaben der Europäischen Union zu erreichen. "Das Aufkommen an Salzabwässern muss an der Quelle reduziert werden", heißt es in der Mitteilung von Deppmeyer im Fazit mit allen Landtagsabgeordneten, denn die Pläne zur Errichtung einer Nordseepipeline seien mit Blick auf die geplanten Trassenkorridore illusorisch. "Wenn Planung und Umsetzung nicht realisierbar sind", so Deppmeyer weiter, "werden wir uns gegen das öffentliche Festhalten an dieser Pipeline aussprechen."

veröffentlicht am 08.04.2015 um 10:42 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 13:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt