weather-image
×

Verdienter 1:0-Sieg beim SV Obernkirchen / Exten mit den besseren Torchancen

Dennis Luthe wie einst in Wembley: Kein Tor, Exten gewinnt trotzdem

Kreisliga (jö). Das Kreisligaspiel der Woche endete mit einem nicht unverdienten 1:0-Sieg des TSV Eintracht Exten beim ersatzgeschwächten SV Obernkirchen.

veröffentlicht am 25.08.2008 um 00:00 Uhr

Die Gäste waren zwar nicht fußballerisch überlegen, erspielten sich im Verlauf der Begegnung aber die hochwertigeren Möglichkeiten. Der Siegtreffer fiel fünf Minuten vor Schluss. Die erste Halbzeit war ausgeglichen. Exten hatte aber auch schon in dieser Phase die besseren Torszenen. Philipp Wolter traf in der 1. Minute nur den Pfosten des Obernkirchener Tores. Dennis Luthe hämmerte den Ball in der 16. Minute an die Unterkante der Latte. Der Ball sprang in der Nähe der Linie auf. Viele glaubten, ihn im Tor gesehen zu haben, doch der Schiedsrichter erinnerte offensichtlich an das Jahr 1966 und gab den Treffer sicherheitshalber nicht. Vom schlecht postierten Linienrichter kam in diesem Fall kein verwertbarer Hinweis. Auch Obernkirchen hatte im Verlauf der ersten Halbzeit durch Bastian Nonnenberg (12.) und Nerman Emirhafisovic (13.) brauchbare Tormöglichkeiten. Nach dem Wechsel wurden die Vorteile des TSV Eintracht Exten immer bestechender. Die Gäste spielten sich zeitweise schön durch, hatten einen weiteren Postentreffer und kamen innerhalb von wenigen Minuten zu mehreren guten Tormöglichkeiten. Aber erst in der 85. Minute war es soweit: Andreas Kramer gab eine Flanke her- ein. Lars Anke nahm den Ball mit dem Kopf. Er senkte sich überErsatztorwart Michel Gaida ins lange Eck. Das 1:0 war auch ein Verdienst von Extens Trainer Bernd Riesner. Er hatte Lars Anke kurz vorher eingewechselt. SVO: Gaida, Kowalski, Jerger, Bertram, Sanapo, König, Paasch, Engwer, Nonnenberg (72. Keich), Emirhafisovic. TSV: Krohn, Potthast (46. Bender), von Meien, Mehic, Luthe (46. Jaskulski), Wolter, Kramer, Braunert, Schnur, Martin Appel, Matthias Appel (75. Anke).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt