weather-image
18°
Remis gegen den MTV Rehren / TuS Lindhorst gewinnt Verfolgerduell in Sachsenhagen 4:1

Dennis Luthe "ballert" an den Pfosten - Exten 0:0

Kreisliga (luc). Nur zu einem torlosen Remis gegen den MTV Rehren A.R. kam Spitzenreiter TSV Exten in der Fußball-Kreisliga. Der Tabellenzweite TuS Lindhorst setzte sich mit 4:1 beim SV Sachsenhagen durch. Der TSV Liekwegen bezwang den SV Hattendorf mit 4:1, der SV Engern kam zu einem 1:0-Erfolg über den SC Deckbergen-Schaumburg und der FC Hevesen besiegte den TuS Lüdersfeld mit 3:2.

veröffentlicht am 03.04.2006 um 00:00 Uhr

Weggespitzelt: Extens Abwehrrecke Rüdiger Bode (r.) lieferte sic

SV Sachsenhagen - TuS Lindhorst 1:4. Zu einem auch in dieser Höhe verdienten 4:1-Erfolg kam der Tabellenzweite TuS Lindhorst im Nachbarschaftsderby beim SV Sachsenhagen. Der in allen Belangen überlegene Gast ging durch Thorsten Langer bereits in der dritten Minute mit 1:0 in Führung. Nach dem 0:2 durch Ahmed Serhan (41.) konnte Florian Blaser (44.) zum 1:2-Pausenstand verkürzen. Ein Doppelschlag in der Schlussphase durch Karl Rahn (85. und 87.) sicherte dem Gast endgültig den verdienten Auswärtserfolg. FC Hevesen - TuS Lüdersfeld 3:2. In einem insbesondere in der Schlussphase recht hektischen Spiel ging der Gast durch Jens Fahlbusch (12.) früh mit 1:0 in Führung. Mit einem direkt verwandelten Freistoß erzielte Roland Buddensiek (64.) den 1:1-Ausgleich. Per Foulelfmeter brachte Torben Deppe den Gastgeber mit 2:1 in Führung. Der Gast kam durch Jens Fahlbusch (82.) zum 2:2-Ausgleich, doch in der Schlussminute erzielte Roland Buddensiek den letztlich verdienten Hevesener Siegtreffer. In der Nachspielzeit sah Roland Buddensiek die Rote Karteund musste vorzeitig den Platz verlassen. TSV Exten - MTV Rehren A.R. 0:0. Nach leichter spielerischerÜberlegenheit im ersten Spielabschnitt wurde Spitzenreiter TSV Exten nach dem Seitenwechsel zur klar dominierenden Mannschaft beim Aufeinandertreffen mit dem MTV Rehren A.R., zu zählbaren Erfolgen kam der Tabellenführer jedoch nicht. Die größte Tormöglichkeit hatte Dennis Luthe (63.), dessen Schuss jedoch an den Pfosten des Rehrener Gehäuses prallte. SV Engern - SC Deckbergen-Schaumburg 1:0. In einem kampfbetonten Nachbarschaftsderby mit guten Tormöglichkeiten auf beiden Seiten setzte sich der SV Engern knapp aber nicht unverdient mit 1:0 über den SC Deckbergen-Schaumburg durch. Das Tor des Tages fiel in der 65. Minute, als der Deckberger Torwart Dirk Zipfel bei einem Abwehrversuch dem Engeraner Kamuran Özkan den Ball an den Rücken schoss und dieser von dort ins Tor sprang. In der 70. Minute musste der Deckberger Sascha Hengst nach einer Roten Karte den Platz verlassen. TSV Liekwegen - SV Hattendorf 4:1. Trotz mehrfachen Ersatzes setzte sich der TSV Liekwegen in einer kampfbetonten Begegnung auf schwer bespielbarem Platz letztlich deutlich mit 4:1über den SV Hattendorf durch. Sascha Schmidt (20.) brachte den Gastgeber mit 1:0 in Führung. Nach dem 1:1-Ausgleich durch ein Eigentor von Scholz (31.) erzielte Jens Cording nur eine Minute später per Foulelfmeter die erneute Liekweger Führung. Spielertrainer Frank Fuchs (50.) erhöhte auf 3:1 und in der 69. Minute erzielte Gerhard Kachel den 4:1-Endstand. Der Hattendorfer Sascha Melicchio musste nach einer Roten Karte (87.) vorzeitig zum Duschen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare