weather-image

Arbeitsplatz und Lebensraum: Steinbrüche im Solling haben eine lange Geschichte

Den Malochern folgen seltene Arten

Solling. Das Schloss Corvey, die Kilianikirche in Höxter, die Werratalbrücke bei Hann. Münden und das Marine-Ehrenmal in Laboe bei Kiel haben eines gemeinsam: An diesen Bauwerken wurde Solling-Sandstein verbaut. Seit rund 1000 Jahren nutzen die Menschen die Steine aus dem Solling, dem Waldgebiet des Jahres 2013. Den Menschen der Region brachten die ehemals unzähligen Steinbrüche für lange Zeiten Lohn und Brot, lieferten wertvolles Baumaterial.

veröffentlicht am 12.09.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 16:41 Uhr

270_008_6562576_bowe107_2908.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt