weather-image
23°

Den Borkenkäfer fressen lassen?

Der gefräßige Borkenkäfer breitet sich im Hamelner Stadtwald rasant aus und dezimiert vor allem die Fichtenbestände. Während er vor Ort mit allen Mitteln bekämpft wird, lässt man ihn in Bayern und im Harz fressen: Er wird dort als Teil der natürlichen Regeneration gesehen. Die hochspezialisierten Tiere tun aus Sicht von Naturschützer nur das, was sie besonders gut können - kranke Bäume erkennen, befallen und abtöten, um sie dem natürlichen Kreislauf zuzuführen. "Die Menschen werden sich an andere Bilder im Wald gewöhnen müssen, wenn wir tote Käferbäume stehenlassen" sagt Hamelns Forstamtsleiter Ottmar Heise.

veröffentlicht am 15.04.2019 um 11:42 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?