weather-image
12°
Im zweiten Anlauf klappt es: Sommergottesdienst unter freiem Himmel / Empfehlungen vom Pastor

"Den Augenblick und die Natur genießen!"

Bad Eilsen (jp). Beim zweiten Versuch hat das Wetter mitgespielt: Nachdem der letzte Sommergottesdienst unter freiem Himmel auf Grund ungünstiger Witterung nicht draußen stattfand, konnte Pastor Reiner Rinne viele Gläubige der Kirchengemeinde Bad Eilsen im Kurpark vor der Konzertmuschel begrüßen.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 15:21 Uhr

Pastor Reiner Rinne begrüßte an der Musikmuschel zahlreiche Gläu

So sommerlich wie die Witterung gestaltete Pastor Reiner Runge auch inhaltlich seine Predigt, die er gedanklich auf die Worte Dietrich Bonhoeffers aufbaute: "Man soll Gott in dem finden und lieben, was er uns gerade gibt." Drei Empfehlungen gab der evangelisch-lutherische Seelsorger in seiner Predigt seinen Zuhörern, um ihr Herz auf die Ewigkeit vorzubereiten: Zum einen solle man den Sommer mit allen Sinnen in sich aufnehmen und diese Eindrücke für die kalte und dunkle Jahreszeit behalten. Zum zweiten solle man den Augenblick genießen, denn wer das nicht könne, der müsse entweder von Termin zu Termin hetzen oder sei gezwungen, die Zeit totzuschlagen. "Wann denn sonst als im Sommer soll man die Zeit genießen?" Und zum dritten solle man mit Lust leben, beispielsweise durch intensive Wahrnehmung der Natur. Nach der Predigt stimmte die Gemeinde "Geh aus mein Herz und suche Freud" von Paul Gerhardt an. In diesem Jahr jährte sich zum 400. Mal der Geburtstag des berühmten Theologen und Kirchenmusikers, der neben Martin Luther als einer der bedeutendsten deutschsprachigen Kirchenlieddichter gilt.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare