weather-image
13°

An originalen Schauplätzen in Lüthorst auf den Pfaden Wilhelm Buschs wandeln

Dem Genie auf der Spur

Lüthorst. Er war einer der einflussreichsten humoristischen deutschen Dichter und Zeichner: Wilhelm Busch. Der Querdenker seiner Zunft gilt als einer der Pioniere des Comics, noch heute sind viele seiner Werke in aller Munde. Ob Max und Moritz, die fromme Helene oder Hans Huckebein – seine Bildergeschichten sind selbst im 21. Jahrhundert noch top-aktuell. Auch viele seiner Sprüche sind als feste Redewendungen aus dem täglichen Gebrauch nicht wegzudenken.

veröffentlicht am 20.04.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 12:44 Uhr

270_008_7706568_bowe888_1804.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Zu seinen Lebzeiten hielt sich Wilhelm Busch oft im Dasseler Ortsteil Lüthorst auf, ging hier mehr als 50 Jahre lang ein und aus. So verbrachte er auch einen Teil seiner Jugend in Lüthorst bei seinem Onkel, dem Pastor Georg Kleine. Von ihm wurde er unterrichtet und konfirmiert. Das kleine Örtchen erlangte deshalb als zweite Heimat des großen Dichters und Denkers weitreichende Bekanntheit. Und genau deshalb haben sich die Lüthorster etwas ganz Besonderes ausgedacht: „Auf den Spuren von Wilhelm Busch“ - unter diesem Motto können Gäste der Solling-Vogler-Region in Lüthorst direkt eintauchen in die Welt des weltberühmten Dichters und Zeichners.

An zwölf Stationen, die sich an original Wilhelm Busch Schauplätzen befinden, lassen sich die Spuren Buschs aktiv erkunden. Geschichte und Geschichten rund um Lüthorst und seinen wohl bekanntesten einstigen Bürger sind im Wilhelm Busch Zimmer, in Informationstafeln, multimedialen Präsentationen, Schaukästen oder nachgestellten Szenen spannend und informativ aufgearbeitet worden.

Am 1. Mai findet mit einem Festprogramm im feierlichen Rahmen die Eröffnung des Projekts „Auf den Spuren von Wilhelm Busch“ in Lüthorst statt. Um 11 Uhr gehts los mit dem Eröffnungsgottesdienst, anschließend folgt ein buntes Programm – bei dem natürlich auch der neue Tourismuspfad nicht zu kurz kommt. Gegen 18 Uhr wird die Veranstaltung beendet sein.

Weitere Informationen sind bei der Solling-Vogler-Region im Weserbergland, www.solling-vogler-region.de und unter Tel. 05536/960970 erhältlich.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?