weather-image
13°
Vereinsehrenorden für 50 Jahre Mitgliedschaft

Deister-Schützencorps ehrt die Treffsichersten

Feggendorf (nah). Feierfreudige Feggendorfer Schützen haben sich dieses Jahr gedulden müssen. Erst dauerte das traditionelle Abholen der alten Könige mit einem Fackelzug länger als gewohnt, dann benötigte Vorsitzender Wilfried Mundt viel Zeit für Auszeichnungen. Denn der Kreis der treffsicheren Mitglieder wird immer größer.

veröffentlicht am 01.10.2007 um 00:00 Uhr

Mundt proklamierte nicht nur die Majestäten, sondern lobte auch besondere schießsportliche Leistungen. Dass Bogenschützen bereits auf Landes- und Bundesebene erfolgreich sind, ist dem Vorstand ein Geschenk wert. Materialgutscheine gab es für Schülerlandesmeister Lars Raupach und für Jugendlandesmeister Paskal Rodenbeck-Dierßen. Beide durften neben dem erwachsenen Schützen Frank Anders auch bei den Deutschen Meisterschaften antreten. Mit Urkunden wurden Jonas Koopmann und Sebastian Keppler bedacht. Dank des vereinsinternen Reglements ergab sich bei der Vergabe der neuen Königstitel ein Kuriosum. Der Altersbeste des Vorjahres, Peter Elsner, hat gleich eine neue amtliche Würde bekommen: Nun ist er für ein Jahr Schützenkönig. An der Spitze der Senioren steht dafür Wolfgang Dierßen. Auch Heike Kachel wird eine Besonderheit zuteil: Sie darf sich ebenfalls eine hölzerne Scheibe ans Haus hängen. Die sichtbare Erinnerung an das Jubiläumsjahr 2006 geht auf eine Anregung von Heinz-Christel Grundmeier zurück. Dieser hatte immer die Trophäen geschnitzt; doch gesundheitliche Gründe ließen dies nicht mehr zu. Also griff der holzerfahrene Vorsitzende selbst zuHammer und Stechbeitel und "produzierte" Königsscheibe und Erinnerungstafel. Dass er nicht nur meisterlich mit Pfeil und Bogen umgehen kann, bewies Paskal Rodenbeck-Dierßen: Er ist Jugendkönig mit dem Luftgewehr geworden. Und mit Julia Willan präsentierte sich erstmals wieder eine Schülerkönigin. Weitere Auszeichnungen gingen an Manfred Bartling und Peter Gongala (Ritter), Helmut Bauer (Günther Pansegrau-Gedächtnispreis) und Peter Elsner (Wanderorden). Außer Friedrich Feuerbach, der für 40 Jahre im DSC geehrt werden konnte, wurden Heinz Meier und Heinrich Schaper als Träger des Vereinsehrenordens für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt; ebenso wie demnächst Lore Schmidt, WilfriedRodenbeck-Dierßen und Wilhelm Thiemann.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare