weather-image
Kreisligist verliert 0:2 / Kantersiege für Rehren A.O., Sachsenhagen und Rehren A.R.

Deckbergen-Schaumburg strauchelt beim Kreisklassisten Beckedorf

Kreispokal (luc). Durch einen 3:2-Erfolg bei der Reserve des SC Rinteln zog der SV Engern gestern Abend in die dritte Runde des Kreispokals ein.

veröffentlicht am 20.09.2006 um 00:00 Uhr

Eugen Gutsch (r.) zog mit Sülbeck in die dritte Runde ein. Foto:

SC Rinteln II - Engern 2:3. Nach der 3:0-Führung durch Watermann (16., 35.) und Özkan (23.) sah der SV Engern zur Pause wie der sichere Sieger aus. Aber die SCR-Reserve witterte durch den 1:3-Anschlusstreffer von Drießen (55.) noch einmal Morgenluft, beherrschte danach den Gegner und hatte in der 78. Minute durch Möller die Riesenchance zum 2:3. Das fiel erst in der 88. Minute durch Eberwein. Haste - Hevesen 3:4. Vitali Wecker (30.) brachte den Kreisligisten aus Hevesen zur Pause mit 1:0 in Führung. Blank (50.) erzielte das 0:2. Per Hattrick (55., 61. und 70.) durch Tobias Elster ging der Gastgeber mit 3:2 in Führung. Nach dem Ausgleich durch Timon Paasch (75.) erzielte Vitali Wecker fünf Minuten vor dem Abpfiff den Hevesener Siegtreffer. Nienstädt II - Rehren A.O. 0:11. Durch Troe von Gregor Raudzis (drei Treffer), Sebastian Vauth (zwei Tore) sowie Marco Thies, Hakan Kamali, Jens Hahne, Senthoran Kiritharan, Kastriot Hasani und Struckmeier setzte sich Kreisligaspitzenreiter TuS Rehren A.O. mit 11:0 durch. Beckedorf - Deckbergen-Schaumburg 2:0. Nach torloser erster Halbzeit brachte Serhahn (50.) den Gastgeber mit 1:0 in Führung. Fünf Minuten vor dem Abpfiff sorgte Müller mit dem Treffer zum 2:0 für die endgültige Entscheidung. In der 60. Minute musste der Beckedorfer Deseniß nach einer Roten Karte den Platz verlassen. Rodenberg - Lüdersfeld 3:4. Krause (3.) brachte eine kampfstarke SG Rodenberg früh mit 1:0 in Führung. Ibrahim Aslan (6.) erzielte den 1:1-Ausgleich. Durch Heine (10.) führte der Gastgeber zur Pause mit 2:1. Nach dem erneuten Ausgleich durch Ibrahim Aslan ging die SG durch Reuter wiederum in Führung (66.). In der Schlussphase spielte der Gast cleverer auf und kam durch Tore von Ilhan Koncel (84.) und Dirk Hasemann (86.) noch zu einem verdienten Erfolg. FC Stadthagen II - Rehren A.R. 0:10. In einer einseitigen Begegnung setzte sich der Kreisligist aus Rehren A.R. durch Tore von Lars Bövers (vier Treffer), Bastian Sieker und Ralf Hardekopf (je zwei Tore) sowie Sebastian Breselge und Jung auch in dieser Höhe verdient mit 10:0 bei der Stadthäger Reserve durch. Evesen II - Bückeburg II 0:2. Nach dem Seitenwechsel bestimmte der Gast das Spielgeschehen und ging durch einen Kopfballtreffer von Neubert (55.) mit 1:0 in Führung. In der 69. Minute nutzte Dennis Papenheim einen Evesener Abwehrfehler zum 0:2-Endstand. Krankenhagen - Riehe 1:3. Durch Marc Riemer (3.) und Lars Hausmann (45.) führte der Kreisligist zur Pause mit 2:0 beim TSV Krankenhagen. Nach dem 0:3 durch Brämer (55.) kam der Gastgeber durch Banasiak (84.) zu seinem Ehrentreffer. Enzen - Union Stadthagen 2:3. Durch Marco Tewes (30.) führte der Kreisligist aus Stadthagen zur Pause mit 1:0 bei SW Enzen. Süleyman Kahraman (60.) baute die Stadthäger Führung per Foulelfmeter auf 2:0 aus. Nach dem 0:3 durch Hasan Günes setzte der Gastgeber alles auf eine Karte. Er konnte Tore von Schmal (73.) und Rößler (76.) jedoch nur noch zum 2:3-Endstand verkürzen. Bad Nenndorf - Lauenau 1:6. Frank Eggerichs (31.) brachte den Kreisligisten aus Lauenau zur Pause mit 1:0 beim VfL Bad Nenndorf in Führung. Nur drei Minuten nach Wiederanpfiff erzielte erneut Frank Eggerichs das 0:2. Pierre Weniger (56. und 73.) sowie Schwarz (58.) per Foulelfmeter bauten die Lauenauer Führung auf 5:0 aus. Nach dem Ehrentreffer zum 1:5 durch Ratke (81.) erzielte wiederum Frank Eggerichs (83.) den Treffer zum 1:6-Endstand. Weitere Ergebnisse: Apelern - Lindhorst 0:4, Ahnsen - Sachsenhagen 0:10, Hülsede - Bückeberge 1:7, Exten II - Sülbeck 1:5.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare