weather-image
27°
3. Schaumburg Lauf am 17. Juni: Landschaftlich schönster Lauf mit "steilen Tücken"

Deckbergen erwartet 550 Läufer

Deckbergen (la). "Zum 3. Schaumburg Lauf am Sonntag, 17. Juni, erwarten wir rund 550 Teilnehmer", sagte Cheforganisator Jürgen Henze. Aufgrund der großen positiven Resonanz vom Vorjahr, durch Worte wie "Sagenhaft schöne Strecke, super Organisation" oder "das war eine Glanzleistung, habe noch nie an einem so gut organisierten und durchgeführten Lauf teilgenommen", ist das fünfköpfige Orga-Team des SC Deckbergen-Schaumburg hoch motiviert und hofft die Teilnehmerzahl vom Vorjahr weiter toppen zu können.

veröffentlicht am 15.05.2007 um 00:00 Uhr

Die Organisatoren und Sponsoren des 3. Schaumburg Laufes freuen

"Unser Ziel ist es, das Laufereignis in einen Tag für die ganze Familie zu integrieren", erklärte Henze. Deshalb werden in diesem Jahr auf dem Sportplatz in Deckbergen das Steinzeichen mit seinem Aktionsmobil, sowie der Teuto-Kletterpark mit einer Kletterwand vertreten sein. Neben diesen beiden Attraktionen werden die kleinsten Teilnehmer, wie imvergangenen Jahr, während der gesamten Veranstaltung betreut. Zudem findet wieder eine Verlosung und ein Luftballon-Wettbewerb statt. Für die "großen" Teilnehmer ist ebenfalls gesorgt: Fußvermessungen, Laufanalysen und Massagen werden angeboten. "Wir wollen keine Massenveranstaltung organisieren, sondern eine gemütliche Atmosphäre mit besonderem Flair schaffen", so Henze. Für die Läufer ist auch in diesem Jahr bestens gesorgt. Über 60 Helfer stehen an der Strecke und einige mehr an den Versorgungsstationen unterwegs sowie am Ziel. Fünf verschiedene Läufe stehen zur Auswahl. Angeboten werden ein Sechs-Kilometer-Landschaftslauf, auf der gleichen Strecke sechs Kilometer Walking oder Nordic Walking, ein 15-Kilometer-Landschaftslauf, der fast bis nach Rohdental führt, ein Zwei-Kilometer-Schülerlauf und ein 300-Meter-Bambinilauf für Drei- bis Sechsjährige. Bei den Streckevarianten für die "Großen" ist eine Steigung von rund 100 Höhenmetern zu überwinden.Damit ist es eine nicht nur landschaftlich wunderschöne Strecke, sondern auch eine sehr anspruchsvolle, die den Läufern einiges abverlangt. Neben dem Vorjahressiegerüber 15 Kilometer, Thomas Bartholome, wird nun zum ersten Mal auch ein Kenianer am Start sein. Angemeldet hat sich auch bereits die Damen-Handball-Bundesligamannschaft der HSG Blomberg. Festgehalten wird auch in diesem Jahr an der professionellen Zeitmessung mit dem Champion-Chip (Mika-Timing), sowie dem Smart-Timing-Chip. Der Einsatz des Systems ist mit Unterstützung der Firma Küchencentrum Holtmann möglich. Sofort nach dem Zieleinlauf können die Teilnehmer ihr Ergebnis im Internet sehen und dort ihre Urkunden ausdrucken. Die Startgebühr ist dank der Unterstützung zahlreicher Sponsoren sehr gering. Erwachsene zahlen sechs Euro, Jugendliche vier Euro und der Bambinilauf ist sogar gratis. Für Nachmeldungen, die noch bis eine Stunde vor dem jeweiligen Start möglich sind, wird eine Gebühr von zwei Euro erhoben. Meldeschluss für die verschiedenen Läufe ist Mittwoch, 13. Juni. Über die Internetadresse www.schaumburglauf.de können sich die Läufer anmelden. Der erste Startschuss fällt am Sonntag, 17. Juni, um 10 Uhr auf dem Deckberger Sportplatz für die Walker und Nordic-Walker. Um 10.15 Uhr starten die Läufer des Sechs-Kilometer-Landschaftslaufes und um 10.30 Uhr die 15-Kilometerläufer. Der Bambinilauf wird um 12 Uhr gestartet und um 12.30 Uhr der Schülerlauf. Die Siegerehrung für alle Wettbewerbe ist für 13 Uhr vorgesehen. Dann wird Herbert Stemme die Sieger des 3. Schaumburg Laufs um den Bad Meinberger Classic Cups mit Pokalen belohnen.

0000449387-12-gross.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare