weather-image
22°
Vorstandswechsel nach zehn Jahren in der Kameradschaft ehemaliger Reservisten

Daube tritt Ballins Nachfolge an

Bückeburg (mig). Der Fährmann tritt ab: nach zehn Jahren Amtszeit ist der langjährige Vorsitzende der Kameradschaft ehemaliger Soldaten, Reservisten und Hinterbliebener (Ehe) Bückeburg im Deutschen Bundeswehr-Verband, Stabsfeldwebel a.D. Hans-Werner Ballin, aus seinem Amt ausgeschieden. Als sein Nachfolger wurde Wolfgang Daube gewählt.

veröffentlicht am 25.03.2008 um 00:00 Uhr

Der neue stellvertretende Vorsitzende Dieter Bison, Kassenwart R

Für seine großen Verdienste wurde Ballin anschließend vom Landesverbandsvorsitzenden Armin Kokender mit der DBwV-Ehrennadel in Bronze ausgezeichnet. Ebenfalls geehrt (Ehrennadel in Gold) wurde der seit 1990 amtierende Kassenwart für die Standortkameradschaft des DBwV und die Kameradschaft ERH imStandort Bückeburg, Reinhold Neitzert (HF a.D.). Martin Juhrich bedachte Armin Komander ("bei Martin Juhrich gibt es keine Steigerung mehr") mit einem Buchpreis. Nach der Zeremonie bedankte sich der scheidende Vorsitzende Hans-Werner Ballin bei seinem alten Vorstand: "Ich habe die Auszeichnung nicht allein verdient." In einer harmonischen Wahl war zuvor ein neuer Vorstand bestimmt worden. Zum neuen ersten Vorsitzenden wurde Wolfgang Daube gewählt, Dieter Bison wird sein Stellvertreter sein. Kassenwart bleibt Reinhold Neitzert, der neue Schriftführer (für Martin Juhrich) ist Dieter Bals. Mit deutlichen Worten machte der Landesverbandsvorsitzende Armin Komander dann auf die dringend notwendige Erhöhung der Versorgungsbezüge aufmerksam. Ebenfalls wichtig seien Reservistenausweise ohne Altersbeschränkung. Komander: "Wir stehen den ehemaligen Soldaten zur Seite, wenn sie Hilfe brauchen."



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare