weather-image
25°
Wettbewerb gestartet / Ab 1. Juli Abstimmung im Internet / Wochenend-Mitfahrt als Hauptgewinn

Das Weserfloß braucht noch einen Namen

Weserbergland. Am 12. Juli startet die Floßfahrt "Lebendige Weser 2008" von Reinhardshagen nach Bremen. Bald werden 80 Stämme von niedersächsischen und hessischen Forsten auf traditionelle Weise in Reinhardshagen zu einem 40 Meter langen und über 100 Tonnen schweren Floß zusammengebunden. Nun suchen die Organisatoren noch einen Namen für ihr Fahrzeug.

veröffentlicht am 07.06.2008 um 00:00 Uhr

Die Weserflößer aus Reinhardshagen bauen ein 40 Meter langes Gef

Kreative können ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Die Teilnahmebögen zu dem Namenfindungs-Wettbewerb sind im Internet unter der Adresse www.schaetze-der-weser.de zu finden. Wer keinen Internetzugang besitzt, kann seinen Vorschlag mit Angabe des Namens, der Adresse und der Telefonnummer ans "Büro am Fluss - Lebendige Weser e.V", Schlesische Straße 76 in 37671 Höxter schicken. Die Namensvorschläge dürfen urheberrechtlich nicht geschützt sein oder sonstigen Einschränkungen unterliegen. Die fünf besten Vorschläge werden von einer Jury ausgewählt und ab dem 1. Juli durch das Internet zur Abstimmung gestellt. Das Floß wird am Samstag, 12. Juli, vor dem Ablegen in Reinhardshagen auf den ausgewählten Namen getauft. Die fünf ausgewählten Namensgeber der Vorentscheidung werden zum Flößerwochenende vom 9. bis 12. Juli nach Reinhardshagen eingeladen. Sie können Floßbau, Abstimmung und Taufe des Floßes hautnah miterleben. Auf den Sieger wartet dann ein Wochenende auf dem Floß inklusive Flößerübernachtung undFlößerverpflegung. Die 14-tägige Floßfahrt von Reinhardshagen nach Bremen soll Tradition, Natur und Menschen des Weserraumes zusammenführen und für die Schönheit der Flusslandschaft werben. Unter dem Motto "Schätze der Weser" werden alte Zollstationen angefahren, Waren aufgenommen und Spenden für Naturschutz- und Umwelterlebnisprojekte an der Weser gesammelt.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare