weather-image
×

Heimat- und Verkehrsverein Salzhemmendorf packte 2009 kräftig an

Das war ein arbeitsreiches Jahr

Salzhemmendorf (gök). Der Raum im Ratskeller Salzhemmendorf war bis auf den letzten Sitzplatz gefüllt. Geprägt war das vergangene Jahr des 162 Mitglieder starken Heimat- und Verkehrsvereins Salzhemmendorf durch die vielen Arbeitseinsätze. Vereinsvorsitzender Hans-Jürgen Krüger stellte in seinem Jahresbericht das große Engagement der Mitglieder dar.

veröffentlicht am 10.02.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 05:21 Uhr

Anfang des Jahres kümmerte sich der Verein um die Erhaltungs- und Erneuerungsarbeiten an den 56 Ruhebänken rund um den Ort. In der zweiten Jahreshälfte wurde mithilfe vieler Sponsoren das Ortsbegrüßungsschild in Richtung Lauenstein aufgestellt. Dann kümmerte man sich um eine neue Schutzhütte am Kohlfleck. Die alte Hütte wurde abgerissen und dann das Gelände komplett neu angelegt. Insgesamt kostete das 6200 Euro. Der Betrag wurde durch die Sponsoren übernommen. Der Verein hat für das Projekt 680 Arbeitsstunden aufgebracht und mit viel Elan und Kreativität an der Verwirklichung gearbeitet. Neben den vielen Arbeitseinsätzen gab es auch gesellschaftliche Veranstaltungen. Ein voller Erfolg war das Himmelfahrtstreffen am Lönsturm. Neben heimischen Besuchern kamen viele auswärtige Wanderer dazu. 31 Teilnehmer nahmen an der organisierten Wanderung während des fünften Gemeinde-Wandertages zum diesjährigen Sammelpunkt nach Wallensen teil. Beim Erntedankfest im Oktober bot der Verein auf dem Kirchplatz dann wieder Bratkartoffeln und Fisch an.

Als Heimat- und Verkehrsverein ist sich der Vorstand auch seines umweltgerechten Handelns bewusst. So wurde im Oktober beschlossen, dass für die Weihnachtsbeleuchtung neue energiesparende LED-Leuchten angeschafft werden. Betrübt nahmen die Vereinsmitglieder die ärgerlichen Vandalismusfälle 2009 zur Kenntnis. Zum einen wurde ohne Erfolg versucht, in die Grillhütte einzubrechen. Das Ortsbegrüßungsschild in Richtung Hemmendorf wurde beschädigt. Der Schilderdiebstahl am Wegweiser Ahrenfelder Weg konnte aufgeklärt werden. Zwei ermittelte Täter wurden zu je 100 Euro Schadenwiedergutmachung verurteilt. 2010 will der Verein neue Kartenhäuser und Wanderkarten planen. Der Wanderparkplatz am Quellweg soll neu gestaltet werden. Veranstaltungshöhepunkte werden die traditionelle Maibaumaufstellung, das Himmelfahrtstreffen am Lönsturm, der bayerische Frühschoppen am 12. September und der Gemeinde-Wandertag am 19. September sein.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige