weather-image
15°

Gespräche zwischen NBank und der CMP AG werden fortgesetzt / Mitarbeiter müssen weiter bangen

Das unsichere Standbein „Fördermittel“

Hameln (wul). Einen Tag, nachdem rund 60 Mitarbeiter der CMP AG vor der Landesregierung in Hannover für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze demonstriert haben, ist Niedersachsens Wirtschaftsminister Jörg Bode seiner Ankündigung nachgekommen: Sein Ministerium hat Kontakt zur landeseigenen Förderbank aufgenommen, um zwischen ihr und der CMP zu vermitteln. Ob und unter welchen Bedingungen die NBank aber zu einer neuen Entscheidung kommt, ist offen. Sie hatte den Antrag des Anlagenbauers auf 1,5 Millionen Euro Fördermittel abgelehnt.

veröffentlicht am 23.12.2009 um 10:01 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:01 Uhr

Volker Brinkmann


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt