weather-image
13°
Acht Teams tragen Bouleturnier aus / Viel bleibt dem Zufallüberlassen

Das "Team Kleinenbremen" siegt am Luhdender Klippenturm

Luhden (sig). Die richtigen Boulefreunde finden nahezuüberall ein Plätzchen, auf dem sie ihre Kugeln rollen lassen. Das muss keineswegs immer eine sportgerechte Anlage sein. Das bewiesen die Mannschaften, die an einem Turnier teilnahmen, das erstmalig beim Klippenturm ausgerichtet wurde.

veröffentlicht am 14.06.2008 um 00:00 Uhr

0000490105.jpg

Dort gibt es keine geeignete Rasen- oder Splittfläche, auf der man wenigstens einigermaßen den Lauf der Metallkugeln beeinflussen kann. So wurde auf einem schmalen holperigen Weg vor dem Turm gespielt, außerdem auf dem festgestampften freien Platz östlich davon. Sogar der schmale Zugang zur Gaststätte wurde in Beschlag genommen. Die Gäste an den Tischen auf der Freiterrasse konnten das Geschehen aus nächster Nähe verfolgen. Ab und zu verschwand eine der Kugeln im Grün der Umgebung, wurde aber wieder gefunden. "Berechnen lässt sich hier nicht viel, das meiste bleibt dem Zufall überlassen", meinte Dieter Getzschmann, frisch gebackener Bückeburger Stadtmeister. Er konnte sich mit seinem Team bei diesem ersten Turnier am Klippenturm nicht durchsetzen. Ungeschlagen blieb keine der teilnehmenden Mannschaften. Am Ende kamen die ersten Vier auf fünf Siege und zwei Niederlagen. Über die Platzierung musste also das Spielverhältnis entscheiden. Ganz überraschend war dann der erste Rang vom "Team Kleinenbremen" (69:38) vor den "Harlekins" aus Luhden (75:45), "Macht alles nix" aus Luhden (67:53) und den "Boulis aus Selliendorf" (69:58) belegt worden. Nicht ganz zufrieden sein konnten die beiden Organisatoren Bernd Lalla und Jürgen Freitag mit dem fünften Platz, den ihr Team der "Bankrotöre" belegte. Vier Siege und drei Niederlagen reichten nicht zu einem besseren Rang. Mit jeweils 4:10 Punkten landeten der Bückeburger Stadtmeister, das VfL-Team der "Unzertrennlichen", und die "Allstars vom Klippenturm" auf den Plätzen sechs und sieben. Gar nicht zurecht mit dem ungewöhnlichen Terrain kamen die "Knatenser Bouletten". Sie blieben ohne Sieg. Für die ersten drei Mannschaften gab es Pokale. Der Vierplatzierte darf sich auf eine kostenlose Turmbesichtigung freuen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt