weather-image
17°

"Das Sparschwein" treibt Provinzler in absurde Situationen

Obernkirchen. Am Sonnabend, 25. November, ist Premiere: Dann spielt die Schaumburger Bühne ihre 21. Theaterproduktion, "Das Sparschwein" von Eugène Labiche.

veröffentlicht am 30.10.2006 um 00:00 Uhr

0000429446-gross.jpg

Regisseur Jürgen Morche und die Schaumburger Bühne haben die Vorlage bearbeitet, und so spielt das Stück nun im wirtschaftlich aufblühenden Bückeburg der fünfziger Jahre. Eine muntere Spielgemeinschaft steckt die Erlöseihrer wöchentlichen Kartenrunde in ein Sparschwein. Von dem Geld organisieren die Provinzbürger einen Ausflug nach Hamburg. In fremder Umgebung angekommen, demonstrieren sie nach außen Einigkeit und Geschlossenheit. Doch die inneren Konflikte sind nun nicht mehr zu verbergen. Sich überschlagende Ereignisse, Verkettungen und Verwechslungen treiben die Sparschweingemeinschaft in immer neue bedrohliche und absurde Situationen... Die Aufführung beginnt am 25. November um 19.30 Uhr im Schulzentrum am Ochsenbruch. Karten zum Preis von 10 Euro gibt es im Vorverkauf bei der Buchhandlung Warnecke und bei der Info-Galerie, außerdem auch an der Abendkasse. Foto: pr.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare