weather-image
28°

Das schwingt: Sportlehrer vom neuen Hallenboden begeistert

Rinteln (wm). Während der Sommerferien hat der Landkreis eine Hälfte der Bodenfläche der Kreissporthalle an der Burgfeldsweide mit einem neuen Schwingboden ausstatten lassen und die Duschen saniert.

veröffentlicht am 05.09.2007 um 00:00 Uhr

0000460138.jpg

182 000 Euro hat der Landkreis für den Schwingboden, 55 000 Euro für neue Wärmetauscher und die Sanierung des Leitungsnetzes im Sanitärbereich investiert. Eine Maßnahme, die schon lange von Gymnasium und Vereinen gewünscht worden war - der alte Hallenboden war erheblich beschädigt. In Absprache mit den Sportleitern, schilderte Klaus Heimann, Pressesprecher des Landkreises, habe man zum ersten Mal in einer kreiseigenen Sporthalle einen ganz besonders dämpfungsintensiven Schwingboden mit neuer Technologie einbauen lassen. An einen Sportboden werden bekanntlich hohe Anforderung gestellt: Er soll elastisch sein, gleitsicher, bruchsicher und so aufgebaut, dass er Kraftspitzen beispielsweise beim Handball abbaut und die Gelenke entlastet. Wie Gymnasialleiter Reinhold Lüthen schilderte, seien die Sportlehrer von der Qualität des neuen Bodens begeistert. Foto: tol



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare