weather-image
10°
"Landschaft" und Sparkasse geben den "Schaumbörger 2008" heraus

Das "Original" ist erschienen

Landkreis. Oft kopiert, nie erreicht: Das "Original" ist erschienen, der Wandkalender "De Schaumbörger" für das Jahr 2008. Herausgegeben von der "Schaumburger Landschaft", gefördert und verteilt von der Sparkasse Schaumburg, will er wiederum Begleiter sein durch ein hoffentlich erfreuliches und abwechslungsreiches neues Jahr 2008. Die Auflage der mittlerweile 13. Ausgabe des Klassikers unter den heimischen Wandkalendern beträgt wieder 20 000 Stück.

veröffentlicht am 31.10.2007 um 00:00 Uhr

"De Schaumbörger" will einen Anstoß geben, das Schaumburger Land

Nach wie vor einzigartig durch seine Mischung aus Fotos und erläuternden und vertiefenden Texten, lädt er ein zu einer kleinen Reise durch das Schaumburger Land in all' seiner Vielfalt, die eben nicht nur in Bildern gezeigt, sondern auch in Worten dargestellt wird. Er will einen Anstoß geben, das Schaumburger Land auf immer wieder neue Weise zu entdecken. "Wir versuchen stets, interessante Autoren zu finden, die zu den Bildern lockere feuilletonistische Texte schreiben", sagte Sigmund Graf Adelmann, Geschäftsführer der "Schaumburger Landschaft". Zusammen mit Irene Neumann ist er für die Gestaltung verantwortlich. "Der Kalender ist in den vergangenen Jahren immer interessanter geworden", erklärte er. Die Texte seien zunehmend abwechslungsreicher, und über die Jahre habe man stets neue Motive gefunden. Bis zwölf Bilder ausgewählt und Autoren gefunden seien, vergehe ein halbes Jahr, informierte Irene Neumann über die Arbeit, die in dem Bildkalender steckt. "Wir laufen das ganze Jahr mit offenen Augen durch die Gegend", ergänzte Adelmann. Die Bemühungen für "De Schaumbörger" scheinen von den Schaumburgern sehr geschätzt zu werden: "Bis Ende November sind die Kalender, die wir in unseren Geschäftsstellen verteilen, vergriffen", prophezeite Sparkassen-Chef Hans-Heinrich Hahne. 20 000 Exemplare sind gedruckt - natürlich von einer heimischen Druckerei - und ab sofort kostenlos erhältlich. Das Geldinstitut hat viele Stammkunden, die bereits auf den Kalender warten. Manche Kunden wollten schon wissen, wo ein bestimmtes Bild gemacht wurde. Mit dem Kalender in der Hand haben sie versucht, genau die abgedruckte Bildperspektive zu finden. "De Schaumbörger" sei auf Grund der Qualität und der begrenzten Auflage nur in zweiter Linie Werbemittel, so Hahne, und kein "Massen- und Mitnahmeprodukt". Rechtzeitige Nachfrage erhöht die Chancen auf eines der begehrten Exemplare.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare