weather-image
12°
Frischzellenkur für die 17. Allgemeine Schaumburger Kaninchenschau in der Liethhalle

"Das Mekka der deutschen Silberzüchter"

Obernkirchen (jp). Alles neu macht der Oktober. So zumindest beim Kaninchenzuchtverein F 581 Lindhorst, der seine 17. Allgemeine Schaumburger Kaninchenschau in der Obernkirchener Liethhalle mit deutlich veränderter Konzeption präsentierte.

veröffentlicht am 22.10.2007 um 00:00 Uhr

Volker Bültemeyer

Insbesondere die Anordnung der Käfigreihen, aber auch die räumliche Aufteilung von eigener Schau sowie der angeschlossenen Club-Schauen hatten eine Frischzellenkur erfahren. Komplimente gab es dafür bei der traditionellen Schau-Eröffnung am Sonnabendvormittag nicht nur vom Schirmherrn, Bürgermeister Oliver Schäfer, sondern auch vom CDU-Landtagsabgeordneten Joachim Runkel und Hans Joachim Pilz, Öffentlichkeits-Referent im Landesverband Hannover. Als Anerkennung für die geleistete Arbeit bekam Ausstellungsleiter Volker Bültemeyer, Vorsitzender des F 581 Lindhorst, von Hans Joachim Pilz einen Landesverbandsehrenpreisüberreicht. Pilz hatte allerdings auch ganz persönliche Gründe, sich über die Ausstellung zu freuen: Seine Marburger-Feh-Kaninchen brachten dem Messenkämper mit 388,5 Punkten den Titel des besten Ausstellers der Schau sowie zugleich die Vereinsmeisterschaft im F 581 Lindhorst ein. Jugendmeisterin wurde Vera Bültemeyer mit ihren weißen Zwergwiddern. Torsten Mark vom Kaninchenzuchtverein F 56 Bückeburg errang die Landwirtschaftsmedaille. Den besten Rammler präsentierte Volker Bültemeyer, Wolfgang Blaume die beste Hästin. Bis auf Hans Joachim Pilz fehlten diesmalübrigens alle Vertreter der Landesverbandsspitze, und das mit gutem Grund: Die Funktionäre der norddeutschen Langohrenzüchter haben derzeit nämlich alle Hände voll zu tun mit der Vorbereitung der Bundesschau, die zum ersten Mal seit 2002 wieder in Bremen stattfindet. Bei dem Großereignis mit mehreren tausend Mümmelmännern und -frauen am dritten Adventswochenende werden auch zahlreiche Schaumburger Züchter ausstellen. Liebgewordene Weggefährten der ersten Stunde sind bei der Schaumburger Kaninchenschau in der Obernkirchener Liethhalle die norddeutschen Züchter von Kleinsilber- und Großsilberkaninchen. Martin Meier, Vorsitzender des "Hellen Großsilber Clubs", dankte in seinem Grußwort dem Club-Ehrenvorsitzenden Heinz Lange: Ihmsei es maßgeblich zu verdanken, dass der Club bei der Schaumburger Kaninchenschau in Obernkirchen eine Heimat gefunden hat. Laut Hans-Harald Rattey, Vorsitzender des "Klein- und Deutsche Großsilber Clubs" im Landesverband Hannover, besitzt Obernkirchen inzwischen bis nach Süddeutschland einen Ruf als "das Mekka der deutschen Silberzüchter". Beeindruckt zeigte er sich von den Leistungen der Trägervereine der Liethhalle: "Es ist einfach toll, wie sie sich jedes Jahr weiterentwickelt."

Die erfolgreichsten Züchter der Schau: Vera Bültemeyer, Torsten
  • Die erfolgreichsten Züchter der Schau: Vera Bültemeyer, Torsten Mark, Hans Joachim Pilz. Fotos: jp
Erfolgreiche Bückeburger Jungzüchterinnen: Louisa Mark und Miche
  • Erfolgreiche Bückeburger Jungzüchterinnen: Louisa Mark und Michelle Mark aus Obernkirchen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare