weather-image

"Das ist ungerecht!"

"Das ist ungerecht!" - so bekomme ich es hi n und wieder von meinen Konfirmandinnen und Konfirmanden zu hören. "Das ist ungerecht! Die andere Gruppe durfte schon eher nach Hause." Oder: "Der Peter konnte den Psalm auch nicht aufsagen, und da haben Sie nichts gesagt." Da möchte ich manchmal gerne antworten: "Vielleicht war mir da gerade nicht nach einer Moralpredigt zumute." Oder einfach nur: "Lasst doch mal den Peter in Ruhe."

veröffentlicht am 10.02.2007 um 00:00 Uhr

0000439038-11-gross.jpg

Autor:

Pastorin Ute Schulz

Aber bei dem Thema Gerechtigkeit scheiden sich ja bekanntlich die Geister. Darüber streiten sich die Menschen seit Menschengedenken - bis auf den heutigen Tag. Immer wieder. Selbst wenn man sich fest vorgenommen hat, an einem gemütlichen Abend das Thema Politik einmal nicht aufkommen zu lassen, so passiert es doch wieder. Und die Diskussion ist in vollem Gange. Das nervt dann oft im ersten Augenblick, aber andererseits ist es auch wieder gut so; ist es richtig und wichtig, dass das so ist. Denn was wäre der Mensch, würde ihn die soziale und wirtschaftliche Gerechtigkeit nicht interessieren: "Mir geht's ja gut" - "Nein danke!" - "Im Moment nun gerade nicht - Vielleicht ein anderes Mal!" Und das ist es ja auch, wovon die Bibel spricht, wovon sie immer wieder Zeugnis ablegt: Dass wir dazu aufgerufen sind, uns für die Schwachen stark zu machen, denen zu ihrem Recht zu verhelfen, denen Unrecht getan wird, Menschen ins Leben der Gesellschaft zurückzuholen, die an den Rand gedrängt werden. Dass wir dazu aufgerufen sind, uns immer wieder zu hinterfragen, was gerecht ist und was nicht. Dazu sind wir aufgerufen, weil Gott selbst den Menschen gütig und großzügig begegnet, sich ihnen liebevoll zuwendet, besonders denen nahe ist, die Hilfe brauchen; weil Gott nicht nur darauf achtet, was wir verdienen, sondern darauf, was wir brauchen. Weil Gott selbst ein Gott der Gerechtigkeit ist - einer Gerechtigkeit, die oft anders aussieht als unsere. Ute Schulz ist Pastorin in der ev.-ref. Kirchengemeinde Möllenbeck.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt