weather-image
15°
Auch Schulweg soll sicherer werden

Das Geld reicht - Kreisel wird im Sommer gebaut

Bückeburg (rc). Der Verwaltungsausschuss hat auf seiner jüngsten Sitzung zwei lange diskutierte und zunächst auch nicht finanzierbare Straßenbauprojekte auf den Weg gebracht: den Bau des Kreisels Scheier Straße samt der Erhöhung der Schulwegsicherheit vom Kreisel bis zur Kreuzung Hannoversche Straße sowie den Bau eines Gehweges entlang der Schaumburger Straße im Ortsteil Evesen. Gegenüber den Haushaltsansätzen werden beide Projekte nach erfolgter Ausschreibung preiswerter als veranschlagt, teilte Bürgermeister Reiner Brombach im Anschluss an die Sitzung mit. Beide Projekte werden im Sommer begonnen.

veröffentlicht am 18.05.2006 um 00:00 Uhr

Der Kreisel Scheier Straße, dessen Bau mehrfach verschoben wurde, weil er der Mehrheitsgruppe von CDU und Bürgern für Bückeburg zu teuer erschienen war, kostet die Stadt jetzt 175 000 Euro einschließlich Asphaltierens und Gestaltens der vier Einmündungen auf den Kreisel. Mit weiteren 25 000 Euro schlagen Markierungen auf der Scheier Straße zu Buche, mit denen vom Kreisel bis hin zur Kreuzung an der Hannoverschen Straße Radwege von der Fahrbahn abmarkiert werden. Damit soll die Schulwegsicherheit für Schüler aus den östlichen und nördlichen Stadtteilen auf den Wegen hin zu Herder- und Graf-Wilhelm-Schule erhöht werden. Vom Land erhält die Stadt für dieses Projekt einen Zuschuss von 75 Prozent der Kosten - im Vorjahr wären es nur 60 Prozent gewesen. Die Kosten waren von der Mehrheit im Jahr 2005 auf 150 000 Euro begrenzt worden, Fachleute hatten aber - fürs Gesamtpaket - 250 000 Euro kalkuliert. 36 500 Euro wird die Stadt für den Bau des Gehwegs an der Schaumburger Straße ausgeben, ursprünglich waren 43 000 Euro kalkuliert worden. Um den Schulweg sicherer zu machen, wird auf der nördlichen Seite ein Graben verrohrt und darüber der Weg angelegt. Später müssen die Kinder die Straße überqueren, da dort der geschotterte Gehweg fortgesetzt wird.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare