weather-image
16°

Lockemann wehrt sich gegen GEMA-Gebühr

"Das geht auf Kosten der kleinen Leute"

Reinsen (kcg). "Willst du froh und glücklich leben, lass kein Ehrenamt dir geben." An die Worte von Joachim Ringelnatz denken dieser Tage wohl viele in Ehrenamt und Verein engagierte Menschen, die sich nach dem morgendlichen Gang zum Briefkasten über ein Schreiben der Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte, kurz GEMA, ärgern. Diese stellt im ersten Drittel des Jahres Gebühren für die öffentliche Aufführung von urherberrechtlich geschützten Liedern und anderen musikalischen Werken in Rechnung, die auf den ehrenamtlich organisierten Weihnachtsfeiern der Vereine, Verbände und Gemeinden gesungen und vorgespielt worden sind.

veröffentlicht am 18.02.2008 um 00:00 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt