weather-image
18°
VfL Bad Nenndorf empfängt das Tabellenschlusslicht TC Hameln

Das gegnerische Tor ist wie vernagelt

Handball (hga). Sechs Niederlagen in Folge kennzeichnen den Weg vom VfL Bad Nenndorf in den vergangenen Wochen durch die Frauen-Landesliga. Jetzt hat der VfL wieder Heimrecht, und es ist wieder ein absolutes Vier-Punkte-Spiel. Zu Gast in der "VfL-Dorado-Halle" ist mit dem TC Hameln der Tabellenletzte und mutmaßliche erste Absteiger.

veröffentlicht am 23.02.2008 um 00:00 Uhr

Sabine Bock (l.) und der VfL Bad Nenndorf wollen gegen Hameln di

Zwei ganze Punkte haben die Gäste bislang auf dem Guthabenkonto stehen, und die Motivation der Mannschaft aus der Rattenfängerstadt wird hoch sein. Das Hinspiel gewannen die Hamelnerinnen, bekamen die Punkte nach dem Einsatz einer nicht spielberechtigten Akteurin jedoch aberkannt. VfL-Trainerin Katrin Otte steht vor der schweren Aufgabe, ihre Mannschaft nach den Niederlagen wieder aufzurichten, gerade der VfL-Angriff hat das bitter nötig. Denn die VfL-Angreiferinnen treffen einfach nicht mehr ins gegnerische Tor, und die jetzige Situation macht die Sache nicht leichter. "Ich hoffe, dass ich die Mannschaft wieder aufrichte", erklärt Katrin Otte, ein Erfolgserlebnis gegen Hameln wäre da genau das richtige. Anwurf: Sonntag, 15 Uhr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare