weather-image
28°
Heimspiele für Bergkruger Frauen und Herren der VG Stadthagen/Bergkrug

Das Fernduell geht in die nächste Runde

Volleyball (seb). Die VG Stadthagen/Bergkrug versucht in der Oberliga mit einem Heimerfolgüber TuS Zeven auf den drittletzten Tabellenplatz vorzurücken. Im zweiten Tagesmatch wartet der VfL Lintorf II auf die Kreisstädter. Die Verbandsliga-Frauen des TV Bergkrug wollen mit Siegen über TuS Altwarmbüchen und Lehrter SV die "weiße Weste" verteidigen. Der erste Aufschlag erfolgt in der Kreissporthalle Helpsen um 15 Uhr.

veröffentlicht am 19.01.2008 um 00:00 Uhr

Verkehrte Position: Isabelle von Götz (r.) präsentiert sich als

Oberliga Herren: VG Stadthagen/Bergkrug - TuS Zeven, VG Stadthagen/Bergkrug - VfL Lintorf II. Die VG hat sich noch nicht aufgegeben. Das Team ist Vorletzter und will mit einem Siegüber Zeven zum Drittletzten Oldenburger TB nach Punkten aufschließen. "Vielleicht steigen nicht drei Mannschaften ab, sondern der Drittletzte kommt in die Relegation. Das entscheidet sich erst am Saisonende. Wir wollen uns diese Option aber sichern", hofft Kapitän Sascha Vehling. Der TuS Zeven liegt als Schlusslicht auf Augenhöhe, gegen den Tabellenzweiten aus Lintorf hängen die Trauben dagegen sehr hoch. Die VG muss auf Heiko Fügmann verzichten. Hinter Andreas Klimm steht noch ein Fragezeichen. Verbandsliga Frauen: TV Bergkrug - TuS Altwarmbüchen, TV Bergkrug - Lehrter SV. Das Fernduell um die Meisterschaft geht in die entscheidende Phase. Der TV Bergkrug und der MTV Gifhorn liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Meisterschaft. Die Trümpfe hat der TVB in der Hand. Das Team von Trainer Ole Widderich liegt mit zwei Punkten vor dem Verfolger und hat den MTV auch noch in eigener Halle zu Gast. Gegen Altwarmbüchenund Lehrte sind Pflichtsiege eingeplant. Der MTV hat mit Stelingen und Langenhagen II auch zwei schlagbare Gegner vor der "Flinte". "Wir wollen beide Spiele gewinnen, wenn es geht auch deutlich, denn am Ende könnte das Satzverhältnis entscheiden", weiß Jenny Frauenrath. Bergkrug spielt in Bestbesetzung.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare