weather-image
25°
Häppchen, Schnäppchen und lustige Innovationen: Zehnter Markt lockt Besucher in die Innenstadt

"Das Eis aus dem Backofen, das war super"

Rinteln (crs). Häppchen, Schnäppchen und eine Menge Spaß für Kinder: Mit vielen Sonderangeboten und einem bunten Programm hat die zehnte Auflage des ursprünglich als Sommerschlussverkauf initiierten Häppchen- und Schnäppchen-Markts am Sonnabend wieder zahlreiche Besucher in die Innenstadt gelockt. Vor allemzur Mittagszeit war es in Kloster- und Weserstraße und auf dem Marktplatz richtig schön voll. Und bei endlich wieder kühleren Temperaturen mochten die vielen Besucher auch gerne in den Geschäften und an den Ständen nach Schnäppchen stöbern.

veröffentlicht am 04.08.2008 um 00:00 Uhr

0000494993.jpg

Für Familie Kreimeier aus dem Kalletal ist der Häppchen- und Schnäppchenmarkt eine kleine Familienzusammenführung: Helga Kreimeier aus Stemmen ist zusammen mit ihrer Tochter Doris, die mittlerweile in Frankfurt lebt, und Schwiegertochter Nicola, die in Speyer zu Hause ist, auf Schnäppchenjagd in Rintelns Innenstadt. An den Kleidungsständen auf dem Marktplatz suchen die Frauen nach Schnäppchen für den zweieinhalbjährigen Mattis (Mama Nicola: "Der wächst ja zurzeit aus allem raus"), allein die dazugehörigen Männer halten sich dezent im Hintergrund. Ein Häppchen gönnen sich derweil Frieda Arendt, Elke Wallenstein und Erna Mönnich - Kartoffelpuffer mit Apfelmus gibt's zur Stärkung zwischendurch, "schmeckt ganz wunderbar", versichern die Frauen. Die lebendige Atmosphäre in der Rintelner Innenstadt genießen sie sehr. "Heute ist die Stadt richtigvoll, wir haben schon jede Menge Leute getroffen", freut sich Elke Wallenstein aus Silixen. Aber nicht nur zu Sonderaktionen nutzen die Freundinnen die Angebote der Weserstadt: "Wir sind eigentlich jeden Sonnabend hier", sagt Frieda Arendt. Erst recht seit Einrichtung der Fußgängerzone vor mittlerweile fast fünfJahren, ergänzt Erna Mönnich: "Das war ein echter Gewinn für die Stadt." Auf Gewinne in Form eines spannenden Fundes hoffen Dogus (10) aus Rinteln und Maik (8) aus Großenwieden: Am Steinzeichen-Stand auf dem Marktplatz hämmern sie auf der Suche nach Fossilien eifrig im Gestein herum. Gefunden haben sie zwar noch nichts, "aber es macht Spaß!", strahlen sie. Die Kinder sind beschäftigt und glücklich, die Eltern können in Ruhe shoppen gehen. Und dabei zum Beispiel den Tupper-Stand von Gaby Bendig entdecken. Denn zum Häppchen- und Schnäppchen-Markt bieten nicht nur die Einzelhändler der Stadt besondere Preise und Aktionen an, auch fliegende Händler erweitern das Sortiment. So werden auf dem Marktplatz zum Beispiel Felle angeboten, und in der Klosterstraße eben das quietschbunte Tupper-Sortiment. Und das kommt an: Manfred Kogel jedenfalls ist bei seinem Besuch am Stand begeistert. "Das Eis aus dem Backofen, das war super!" Eis aus dem Backofen? Gaby Bendig erläutert den vermeintlichen Widerspruch: In der Tupperware-Form "Ultra" - einer Produktserie, die mit Unterstützung der Erkenntnisse aus der Weltraumforschung entwickelt wurde - kommen Früchte, Eis und eine Eischnee- oder Quarkschaummasse für zehn Minuten in den Backofen - und danach leicht angebräunt auf den Teller. "Dank Kühlthermeffekt bleibt das Eis gefroren", erklärt Gaby Bendig. "Und es schmeckt wirklich wunderbar..." Eine Meldung zum Häppchen- und Schnäppchenmarkt hat auch die Rintelner Polizei: Am Sonnabendmittag sind drei Männer auffällig geworden, die in verdächtiger Weise Passanten ansprachen. Möglicherweise sollten hilfsbereite Bürger bei "Geldwechsel-Aktionen" um ihre Barschaft gebracht werden, vermutet die Polizei.Bislang hat sich allerdings noch kein Geschädigter gemeldet.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare