weather-image
×

Scheunenfest der Freiwilligen Feuerwehr Halle zum 135-jährigen Bestehen / Gespanntes Warten auf Auslieferung des HLF

„Dann feiern wir eben in vier Monaten noch mal“

Halle (saw). Erfrischend kurze Gratulationsadressen, jede Menge Musik für Discofox-Fans und spürbare Vorfreude auf die 41. Kalenderwoche prägten das Scheunenfest zum 135-jährigen Bestehen der Feuerwehr Halle.

veröffentlicht am 30.06.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 15:41 Uhr

„Trotz der knappen Finanzen der Samtgemeinde Bodenwerder-Polle dürfen wir uns auf ein neues Fahrzeug freuen, das den im Jahr 1981 angeschafften Magirus ablösen wird“, führte Ortsbrandmeister Bernhard Lange vor lokaler Prominenz aus Politik, Verwaltung und Feuerschutz sowie gut 20 Gastwehren aus. Mehrere Jahre lang hatte die Samtgemeinde Geld zurückgelegt. Im Haushaltsjahr 2010 stehen endlich 160 000 Euro für die Anschaffung eines HLF 10/6 mit 1000-Liter-Tank, Rettungsschere und der üblichen technischen Beladung bereit. „Leider hat die Auslieferung bis zum Fest nicht geklappt – dann feiern wir eben in vier Monaten noch einmal“, kündigte Lange beim Scheunenfest an.

Guter Stimmung war auch Bürgermeister Hermann Meyer. „Wenn eine Feuerwehr das Auto verdient hat, dann seid ihr das“, rief er aus. Jubel brandete auf – der noch anschwoll, als das Gemeindeoberhaupt eine zusätzliche 2000-Euro-Finanzspritze in Aussicht stellte.

Gesammelt hatte Hermann Meyer das Geld bei der heimischen Wirtschaft. „Wir alle müssen dankbar sein für dieses ehrenamtliche Engagement, das ja manchmal auch Drecksarbeit ist.“ Wie der stellvertretende Ortsbrandmeister Stefan Warnecke gegenüber der Dewezet ausführte, sei für das gespendete Geld ein zusätzliches Martinshorn sowie ein pneumatischer Lichtmast bestellt worden.

Auch die Wehr selbst wolle sich noch um Finanzmittel bemühen, um einige Ausrüstungsgegenstände anschaffen zu können, „die die persönliche Sicherheit unserer 46 Aktiven erhöhen“.

Auch feierliche Momente kamen in der Scheune von Wilhelm Meyer jun. nicht zu kurz: Der stellvertretende Gemeindebrandmeister Thomas Schulze steckte Hauptfeuerwehrmann Albin Borchers für 25 Jahre aktiven Dienst das niedersächsische Ehrenzeichen ans Revers; Ortsbrandmeister Bernhard Lange ernannte Dieter Habenicht und Wilhelm Meyer sen. zu Ehrenmitgliedern. Beide hatten bis zum 62. Lebensjahr aktiven Dienst geleistet und sind nun in der Altersgruppe.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt