weather-image
13°
Feuerwehr Buchholz: Vier Hochwasserhelfer für Innerste-Einsatz geehrt

"Dankbarkeit entschädigt für Mühe"

Buchholz (sig). Die Erinnerung kam wieder hoch. Kreisbereitschaftsführer Dirk Hahne sprach bei der Jahreshauptversammlung der Buchholzer Wehr im Schützenhaus vom Hochwasser der I nnerste im Herbst des vergangenen Jahres. "Per Telefon wurde die Hilfe angefordert, und innerhalb weniger Stunden waren wir mitüber 30 Fahrzeugen und mehr als 100 Aktiven in Richtung Hildesheim unterwegs", schilderte er den Start zu diesem Katastropheneinsatz. Danach übermittelte er den Dank des zuständigen Landrates Reinhard Wegner.

veröffentlicht am 30.01.2008 um 00:00 Uhr

Auf stolze 50 Jahre in der Feuerwehr bringen es Rolf Miede, Wilh

Es folgte dieÜbergabe einer Ehrenurkunde des betroffenen Landkreises an Michael Krüger, Matthias Lossie, Hartmut Krause und Thomas Reichelt. Der stellvertretende Zugführer der Kreisbereitschaft, Volker Schramm, lobte ebenfalls die schnelle Einsatzbereitschaft, die dazu beitrug, die Folgen des Innerste-Hochwassers zu mildern. Ortsbrandmeister Thomas Reichelt war beim Bekämpfen der Wasserflut dabei und formulierte seine Erinnerung so: "Nach der Alarmierung morgens um 6.30 Uhr hatten wir nur drei Stunden Zeit, um die Arbeitgeber um Freistellung zu bitten, unsere Sachen zu packen sowie berufliche und private Angelegenheiten zu regeln. Die Dankbarkeit der Menschen hat uns für unsere Mühen entschädigt." Auch im heimischen Raum hielten starke Regenfälle, speziell zu Pfingsten, die Feuerwehren der Samtgemeinde in Atem. Gleich Anfang des Jahres sorgte der Wirbelsturm "Kyrill" für zusätzliche Einsätze. Außerdem gab es noch zwei Großbrände (bei der Schlingmühle und der Tischlerei Hartmann) sowie sechs weitere mittlere und kleinere Feuer. Bei insgesamt zwölf technischen Hilfeleistungen durch Verkehrsunfälle ging es in einem Fall sogar um die Rettung von Menschenleben. Daneben warenÖlspuren zu beseitigen. Es gab außerdem mehrere Übungen, Brandschutzwachen und auch Ausbildungen, vornehmlich bei der Verwendung von Motorsägen. Insgesamt erfasste der stellvertretende Wehrführer Dirk Rinne 3353 Stunden.

Dankesurkunde für Hochwassereinsatz: Michael Krüger (v.l.), Matt
  • Dankesurkunde für Hochwassereinsatz: Michael Krüger (v.l.), Matthias Lossie, Hartmut Krause und Thomas Reichelt. Fotos: sig


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt