weather-image
Kompetenznachweis Kultur an 14 Schüler aus Emmerthal verliehen

Dank an die Leseförderer

Emmerthal. „Ihr wart perfekte coole Partner“, lobte die pädagogische Mitarbeiterin und Projektleiterin „Lesementoring“ vom „Beratungsbüros Weserbergland“ der Ländlichen Erwachsenenbildung Niedersachsen (LEB), Anett Köhler, die 14 Emmerthaler Realschüler – 12 Mädchen und zwei Jungen – bei der Übergabe der „Kompetenznachweise Kultur“.

veröffentlicht am 06.06.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 10:21 Uhr

270_008_6388407_wvh_0606_Lesementoren_LEB2.jpg

Autor:

Ernst August Wolf

Die Auszeichnung ist die Bestätigung für die Absolvierung des Projektes „Lesementoring 2012/13“, bei dem Jugendliche aus weiterbildenden Schulen zu Lesehelfern ausgebildet werden und ein Jahr lang einmal wöchentlich eine Gruppe von sechs bis acht Grundschülern fördern. Anett Köhler: „Die Gruppen beschäftigen sich mit Wörtern und Geschichten, lesen, singen, erzählen, basteln und machen Bewegungsspiele.“

Mehr als 30 Schüler waren seinerzeit zur Informationsveranstaltung gekommen. „Am Ende blieben 14, die nach einer zweitägigen Einführungsveranstaltung das Projekt bis zu Ende durchgezogen haben“, berichtete Betreuerin Katja Stöck.

Die Zertifikatsübergabe fand auf dem Fahrgastschiff „Hameln“ mit Vertretern der beteiligten Schulen, dem Emmerthaler Bürgermeister Andreas Grossmann und Lars Berlips, dem Geschäftsstellenleiter der unterstützenden Sparkasse aus Emmerthal, statt. „Wenn Schüler andere Schüler fürs Lesen interessieren, dann ist das eine ganz andere Ansprache als von uns Lehrern“, stellte Deutschlehrerin Anke Schmidt von der Grundschule Börry fest, und Konrektor Rudolf Langer von der Johann-Comenius-Schule in Emmerthal betonte die von seinen Lesehelfern bewiesenen Tugenden wie Zuverlässigkeit, Ausdauer, Pünktlichkeit und Durchhaltevermögen.

Die Vorsitzende der Weserbergland AG und LEB-Landesvorstandsmitglied Christa Übelacker sieht im „Kompetenznachweis Kultur“ einen Vorteil bei Bewerbungen; und der Emmerthaler Bürgermeister Andreas Grossmann stellte einen Förderbetrag aus Mitteln der Stiftung Emmerthal für die fünfte Auflage des „Lesementorings“ in Aussicht.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt