weather-image
15°
×

Für Lackierung nach dem Unfall sind Profis zuständig

Damit der Wagen wieder wie neu glänzt

veröffentlicht am 05.02.2016 um 00:00 Uhr

Großflächige Schäden, Dellen und Beulen, Roststellen oder Steinschlag am Auto müssen meist mit einem neuen Lack instand gesetzt werden. Auch ein Unfall, wenn das Blech ausgebeult wurde und die abgeschrammten Stellen zum Vorschein kommen, erfordert meist eine Neueinkleidung des Autos.

Dabei genügt es nicht, ein paar Spraydosen zu kaufen, denn diese sind nur für die Beseitigung kleinerer Schäden gedacht. Hier sind Profis gefragt. Ausgebildete Experten wissen genau, welcher Lack für welches Auto am besten geeignet ist, wie er erhalten oder instand gesetzt wird und ab wann eine komplette Neulackierung die richtige Entscheidung ist. Ganz gleich, ob es sich um eine Delle handelt, um eine Schramme, um einen tiefen Kratzer handelt. Die Profis stellen den alten Zustand des Wagens wieder her, lassen ihn buchstäblich in neuem Glanz erscheinen. Ist die Fahrzeuglackierung erneuert und sind notwendige Karosseriearbeiten durchgeführt haben, gibt’s das Auto in einwandfreiem Zustand wieder zurück. Schweiß- und Richtarbeiten werden nach Vorgaben des TÜV durchgeführt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige