weather-image
27°
Schützenverein Pötzen zieht Bilanz / Horst Krinke kündigt Rücktritt an / Jugend erfolgreich

Damenabteilung: "Wichtigster Aktivposten"

Pötzen (fre). Horst Krinke, seit 1965 ununterbrochen Vorsitzender des Schützenvereins Pötzen, kündigte auf der Jahreshauptversammlung an, dass er sein Amt im nächsten Jahr niederlegen wird. "Es ist an der Zeit, dieses Amt in jüngere Hände zu geben. Damit der Übergang reibungslos vonstatten geht, bitte ich Euch, schon jetzt nach einem Nachfolger oder einer Nachfolgerin Ausschau zu halten," so Krinke.

veröffentlicht am 19.03.2007 um 00:00 Uhr

Der Vorsitzende Horst Krinke (3.v.l.) kündigte an, dass er im nä

Die Beteiligung der Aktiven beim Schießen ist gegenüber den Vorjahren deutlich angestiegen. Schießsportleiter Horst Petrausch sowie seine Vertreter Edmund Müller und Friedel Waschkowitz hatten im letzten Jahr keine Langeweile und konnten zahlreiche Auszeichnungen vergeben. Damenleiterin Ruth Bültemeier vermeldete die von ihren Damen erzielten Erfolge und warb zugleich um die Beteiligung von bisher passiven Mitgliedern an den Übungsabenden: "Hier ist immer eine gute Kameradschaft und tolle Stimmung." Krinke verkündete, dass er sehr stolz auf seine Damen-Abteilung sei. Nicht umsonst bezeichnete er sie als wichtigsten Aktivposten des Vereins. Zu dem Pötzener Verein zählen aber auch sieben jugendliche Mitglieder, die sich erfolgreich am Schießsport beteiligen. Dem Vorschlag des Schriftführers Heinz Beißner, in diesem Jahr eine mehrtägige Fahrt nach Dresden oder Rügen zu unternehmen, wurde abgeleht. Der Vorstand plant nun eine Tagesfahrt. Zum Abschluss der Versammlung sprachen Horst Krinke und Ruth Bültemeier den aktivsten Helferinnen und Helfer mit Blumensträußen ihren Dank aus.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare