weather-image
Feuerwehren aus Bad Eilsen und Luhden rücken mit dem C-Rohr vor - und haben danach leichtes Spiel

Dämmplatten brennen - Feuerwehr muss raus auf die A 2

Eilsen (fwe). Ein in Brand geratener Schwerlaster aus Polen hat die Feuerwehren aus Eilsen und Luhden auf Trab gehalten.

veröffentlicht am 07.09.2006 um 00:00 Uhr

Kaum ist der Führerstand des polnischen Lkw hochgeklappt, da kla

Insgesamt 17 Feuerwehrmänner hatten zu nächtlicher Stunde ausrücken müssen, nachdem gemeldet worden war, dass auf der Autobahn A2 zwischen den Anschlussstellen Rehren und Bad Eilsen ein Lkw brennend am Fahrbahnrand steht. Als die Rettungskräfte am Ort des Geschehens eintrafen, waren der Motorbereich und das Führerhaus stark verqualmt. Unter Atemschutz und mit einem C-Rohr wurde ein erster Löschangriff mit dem Zweck gestartet, das Führerhaus des Brummis nach vorne zu kippen - erst danach lag der Motorbereich frei. Danach hatten die Blauröcke beim Ablöschen des brennenden Dämmmaterials leichtes Spiel. EineStunde nach Beginn des Einsatzes kam das Kommando: "Einpacken!"

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare